590763

HP verzichtet auf Android und Windows Phone 7

Der Computer-Hersteller HP setzt in Zukunft ausschließlich auf WebOS als Betriebssystem für Smartphones und Tablets. Die Alternativen Android und Windows Phone 7 kommen für das Unternehmen nicht in Frage.

Das bekräftigte Jon Rubinstein, Chef der Sparte für mobile Geräte bei HP, im Gespräch mit der Financial Times. Das Betriebssystem WebOS war im Zuge der Übernahme des Smartphone-Herstellers Palm im April dieses Jahres an HP übergegangen.

"Diese Aussage wird Google und vor allem Microsoft wie einen Schlag treffen", vermutet die Zeitung. Denn insbesondere Microsoft hoffe auf eine breite Unterstützung für sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 7. HP als weltweit größter PC-Hersteller ist damit als ehemaliger Verwender der Handysoftware von Microsoft aus dem Rennen.

Rubinstein, der auch als "Podfather" bezeichnet wird, weil er einer der wichtigsten Köpfe hinter dem Erfolg des iPod in seiner Zeit bei Apple war, bestätigte frühere Ankündigungen, dass ein Web-OS-Tablet in der Entwicklung sei. Wie er der Zeitung berichtete, stampfte HP ein Smartphone mit Android wieder ein und hat sich entschlossen, dass es in Zukunft keine auf dieser Plattform basierenden Geräte geben würde.

HP wird darüber hinaus den Fokus der weiteren Entwicklungen auf Cloud Computing legen, schreibt die Financial Times weiter und verweist dabei auf Rubinstein und den HP-Vize Steven McArthur. Bei einem der ersten Dienste soll dabei das Streamen von Musik möglichen. “Wir möchten unseren Kunden Möglichkeiten zum Speichern und Streamen von Musik geben”, wird McArthur von der Zeitung zitiert.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
590763