195310

Web-Glatzenrechner stößt auf hohe Resonanz

26.10.2004 | 15:22 Uhr |

Einen wunden (oder besser kahlen) Punkt hat die Dr. Kurt Wolff-Forschung offenbar mit dem Glatzenrechner im Internet getroffen. In den ersten zehn Tagen nutzten mehr als eine halbe Million Internet-Surfer das Angebot.

Einen wunden (oder besser kahlen) Punkt hat die Dr. Kurt Wolff-Forschung offenbar mit dem Glatzenrechner im Internet getroffen: In den ersten zehn Tagen nach der Freischaltung hat knapp eine halbe Million Nutzer die Seite www.glatzen-rechner.de aufgerufen. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche .


Mit dem wissenschaftlich entwickelten Online-Tool kann Mann mit nur sechs Klicks erfahren, ob er eine Glatze bekommt und wenn ja, wann es soweit sein wird. Wie eine erste Auswertung ergab, sind rund 60 Prozent der Nutzer des Glatzenrechners zwischen 15 und 30 Jahre alt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
195310