590629

Google Docs mit vielen neuen Fonts

22.09.2010 | 14:44 Uhr |

Google erhöht die Anzahl der bei Google Docs verfügbaren Schriftarten durch die Nutzung von Web-Fonts.

Google spendiert seinem Online-Office Google Docs die Unterstützung von Web-Fonts über die im Mai gestartete Google Font API. Dadurch erhöht sich die Anzahl der in Google Docs verfügbaren Schriftarten.

Web-Fonts werden von nahezu allen Browsern unterstützt und werden direkt über einen Web-Server auf eine Webseite geladen. Eine vollständige Liste der verfügbaren Web-Fonts bietet Google auf dieser Seite zur Ansicht an.

Zu den neuen Schriftarten zählen beispielsweise Droid Serif und Droid Sans , die Besitzer eines Android-Smartphones bereits kennen, weil diese dort zum Einsatz kommen. Die Schriftarten wurden speziell für die Darstellung von Texten auf kleinen Bildschirmen optimiert. Hinzu kommen die Schriftarten Calibri und Cambria , die zu den wichtigsten und populärsten Schriftarten zählen, die bei Microsofts Word zum Einsatz kommen. Ebenfalls neu sind die Schriftarten Consolas und Corsiva . Viele weitere Schriftarten sollen in den nächsten Monaten hinzugefügt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
590629