167604

Myspace bekommt frischen Look

13.06.2008 | 15:41 Uhr |

Das Design sowie die Farben von Myspace und die darin befindlichen personalisierten Seiten fallen nicht gerade durch optischen Glanz auf - ein bevorstehendes Redesign soll das ändern und die Web-Seite ansehlicher werden lassen. Auch neue Funktionen möchten die Betreiber dem Dienst spendieren.

Die News Corporation wird nächste Woche Myspace.com ein neues Layout verpassen. Das meldet Cnet.com. Eine Vorabversion wurde bereits veröffentlicht (siehe Screenshot). Darauf ist zu sehen, dass sich das Design nicht großartig verändern wird. Dennoch tüfteln die Betreiber mittlerweile seit mehr als sechs Monaten an dem Layout. Das Ziel: Myspace möchte eine breitere Nutzerschafft ansprechen und sich somit demografisch ausdehnen. Zudem sollen einige neue Features hinzukommen. Dazu gehören Navigations-Optionen, ein Profil-Editor, Suchfunktionen sowie der Myspace-TV-Player. Der öffentliche Relaunch ist für kommenden Montag geplant. Am darauffolgenden Mittwoch sollen laut Plan die ersten neuen Funktionen zur Verfügung stehen.

Die Funktionen sind nicht sonderlich revolutionär und stehen bereits bei anderen Portalen zur Verfügung. Dennoch erwarten sich die Betreiber mehr Konkurrenz gegenüber anderen sozialen Netzwerken. Der Profil-Editor wurde so verändert, dass HTML-Kenntnisse noch weniger notwendig sind. Die Sidebar erlaubt es Nutzern, Themes zu durchsuchen und sie über eine Farbpalette zu verändern - der manuelle Eingriff in den Quell-Code wird dadurch überflüssig. Zudem könnten dadurch deutlich ansprechendere Farbkombinationen entstehen.

Der Myspace-TV-Player, der als Konkurrenz von Youtube gilt, wird High-Definition-Videoinhalte unterstützen und Clips im Vollbildmodus darstellen. Eine integrierte Suche gehört ebenfalls zum Funktionsumfang des Video-Players. Eine der am stärksten veränderte Funktion ist die Suche. Künftig werden Myspace-Mitglieder über eine Reihe von Reitern navigieren können, um andere Mitglieder, Musik-Profile oder Videos zu finden. Die Suche selbst basiert auf der Lucene-Open-Source-Engine. Das Redesign hat laut Cnet.com den Hauptkonkurrenten Facebook veranlasst, in naher Zukunft ebenfalls einen optischen Relaunch durchzuführen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
167604