101212

Wasser, Brot und Spiele

Obwohl aktuell auf der ganzen Welt Politiker und Verhaltensexperten über die schädlichen Wirkungen von Videospielen diskutieren, geht die Leitung eines Gefängnisses in Oregon völlig neue Wege: Häftlinge mit guter Führung erhalten die Chance, sich virtuell in intergalaktischen Kriegen oder Motorradrennen zu messen.

Nicht zum ersten Mal wurden Videospiele in amerikanischen Gefängnissen erlaubt. So zocken Gefangene in Missouri schon seit 10 Jahren in ihrer Freizeit und lenken sich so von ihren eingeschränkten Möglichkeiten im geschlossenen Vollzug ab. Finanziert wird dieses Hobby nicht durch Steuereinnahmen, sondern durch Einnahmen der Snack-Bars, die monatlich knapp 20 000$ verdienen. Verwaltung und Gefangene entscheiden über den Einsatz dieser Gelder. So entschied sich nun auch Oregon für die Anschaffung von Videospielen und entsprechendem Equipment.

Bei der Auswahl der erlaubten Titel wird vor allem dem Thema des Spiels besonderes Augenmerk geschenkt. So wurden z.B. „Hitman: Contracts“, in dem man einen Profikiller steuert und dessen Morde so effizient wie möglich in die Tat umsetzt, von der Liste der erlaubten Titel verbannt. Auch Kampfspiele wie „Mortal Kombat“ würden höchstwahrscheinlich keinen positiven Einfluß auf die Gefangenen haben. Geduldet werden hingegen Spieletitel, die für Kinder freigegeben wurden.

Ziel dieses Zusatzangebots sei es, den Gefangenen neben den sportlichen Aktivitäten eine weitere Ablenkung zu verschaffen und sie so davon abzuhalten, sich selbst oder den Wärtern Schaden zuzufügen. Da die Kosten für gemeinsam genutzte Ausrüstung und Spiele überschaubar bleiben, stellt der Einsatz von Videospielen in Gefängnissen eine Art kostengünstigen Babysitter dar, der zwar nur in geringen Maße positive Auswirkungen hat, aber ergänzend zu einer größeren Auslastung der Häftlinge führen soll. Deutlich kritischer sieht diese Freizeitbeschäftigung z.B. die australische Regierung . Dort wurden Spiele für Häftlinge schon im Jahre 2002 generell verboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
101212