31238

Warnung vor Online-Auktionen

15.11.2000 | 17:08 Uhr |

Softwareangebote in Online-Auktionen sind in der Regel illegal. Die Business Software Alliance (BSA) warnte am Mittwoch in München die Internet-Nutzer vor dem Kauf von Software in Online-Auktionen.

Softwareangebote in Online-Auktionen sind in der Regel illegal. Bei 90 Prozent aller Fälle handele es sich um Raubkopien, hat eine Studie des Interessenverbandes der Softwareindustrie, der Business Software Alliance (BSA), ergeben. Die BSA warnte am Mittwoch in München die Internet-Nutzer vor dem Kauf von Software in Online-Auktionen.

Die BSA hatte Auktionsseiten von Online-Auktionshäusern wie Ebay, QXL und Ricardo.de durch verdeckte Internet-Ermittler untersucht und danach Anzeige gegen zwölf Personen im gesamten Bundesgebiet erstattet. Mit einem Blick auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft warnte die BSA vor der Software-Schnäppchenjagd im Internet.

Raubkopien seien meist am niedrigen Preis zu erkennen. Illegal seien in der Regel auch Sammel-CDs - so genannte Compilation-CDs - mit Programmen verschiedener Hersteller. Wer via Internet gefahrlos Software kaufen möchte, sollte die Websites bekannter Computerhändler, Versand- oder Kaufhäuser nutzen, empfahl die BSA.

In der BSA haben sich führende Software-Unternehmen wie Microsoft, Adobe, Autodesk, Macromedia und Symantec zum Schutz von Software als geistiges Eigentum zusammengeschlossen.

Kunden, die bereits einem Betrug zum Opfer gefallen seien, können sich in Deutschland über eine gebührenfreie Hotline-Rufnummer: 0800-1718010 mit der BSA in Verbindung setzen. (PC-WELT, 15.11.2000, dpa/ mp)

Keine gefälschten Rolex bei Auktion (PC-WELT Online, 13.11.2000)

Sega geht gegen Raubkopien vor (PC-WELT Online, 05.10.2000)

Mehr Betrug bei Online-Auktionen (PC-WELT Online, 26.06.2000)

Online-Auktionen manipuliert? (PC-WELT Online, 07.06.2000)

Raubkopien in Auktionen (PC-WELT Online, 19.04.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31238