200972

Walkman im Visitenkartenformat

Besonders leicht und besonders klein sollen sie sein, die beiden neuen Walkman von Sony. Sie hören auf den Namen "Walkman NW-E55" (mit 128 Megabyte Speicher) beziehungsweise "Walkman NW-E75" mit 256 Megabyte Speicherkapazität.

NW-E55/E75 sind jeweils 55,8 x 37,3 x 15 Millimeter groß. Sie lassen sich aufgrund ihres geringen Gewichtes von 40 Gramm problemlos um den Hals tragen.

Käufer können zwischen mehreren Farben wählen: Den NW-E75 gibt es in Silber, wohingegen der NW-E55 in den Farben Rot, Blau und Silber erhältlich ist. Beide Modelle stecken in einem Druckguss-Gehäuse.

Auf den kleineren NW-E55 passen bei einer Datenkomprimierung von 48 kbps bis zu fünf CDs, der NW-E75 schluckt laut Hersteller den Sound von bis zu elf CDs. Der Datentransfer mit dem Rechner erfolgt via USB-Kabel. Für den nötigen Strom sorgt bei beiden Modellen eine AAA-Batterie. Die Steuerung der Walkman nehmen Sie über ein "Shuttle-Switch", das mit zwei Fingern bedient wird, vor.

Die Speicherung der Musikdaten erfolgt über das von Sony entwickelte Kompressionsverfahren "ATRAC3plus". Zudem werden die Formate MP3, WMA und WAV unterstützt. Mit der mitgelieferten PC Jukebox Software "Sonicstage 2.0" lassen sich die Songs verwalten. Außerdem ermöglicht die Software den Zugang zum kostenpflichtigen und legalen Internet-Musik-Download-Service Connect.

Im Lieferumfang des NW-E55 und des NW-E75 sind In-Ohr-Kopfhörer, ein Halsband, die Software SonicStage 2.0 sowie ein USB-Kabel enthalten. Der NW-E55 kostet 200 Euro, für den NW-E75 verlangt Sony 300 Euro. Beiden Walkman sind ab Juli verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200972