122452

Wal Mart steigt in Markt für Film-Downloads ein

06.02.2007 | 13:19 Uhr |

Der US-Einzelhandelsriese Wal Mart wird heute mit einem Paukenschlag in den Markt für Film-Downloads einsteigen. Medienberichten zufolge hat das Unternehmen hierfür Verträge mit allen sechs großen Filmstudios geschlossen. Eine derartige Angebotsfülle kann derzeit kein Konkurrent bieten.

Amazon, Cinemanow oder iTunes - die Liste der Unternehmen in den USA, die kostenpflichtige Film-Downloads anbieten ist mittlerweile recht lang. Heute stößt ein weiterer Anbieter hinzu, und dabei handelt es sich um ein echtes Schwergewicht: Wal Mart. Laut eines Berichts der "New York Times" hat Wal Mart hierfür Verträge mit allen sechs großen Filmstudios geschlossen (Walt Disney, Warner Brothers, Paramount, Sony, 20th Century Fox und Universal) - dies kann derzeit kein Konkurrent bieten. Neben Filmen werden auch TV-Produktionen angeboten.

Die Preise bei Titeln, die zum DVD-Start erhältlich sind, liegen zwischen 12,88 und 19,88 Dollar, ältere Filme sind ab 7,50 Dollar erhältlich. TV-Produktionen kosten 1,96 Dollar. Der Service steht nur Anwendern in den USA zur Verfügung.

Mit diesen Preisen bewegt sich Wal Mart im Rahmen dessen, was andere Anbieter für Filme verlangen. Allerdings ist das Unternehmen für seine Aggressivität bekannt, was dazu führen könnte, dass die Preise für Film-Downloads in den USA in Zukunft sinken könnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
122452