66636

Nächster Asus EEE PC mit Wimax und Menlow-Plattform

02.01.2008 | 15:53 Uhr |

In Deutschland ist der EEE-PC noch gar nicht im Handel. Doch Hersteller Asus hat anscheinend bereits konkrete Pläne für das Nachfolgemodell, wie derzeit in diversen US-Medien spekuliert wird.

Auf der am 7. Januar 2008 beginnenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas will Hersteller Asus erste Infos zum Nachfolger des EEE-PC verraten, wie US-Medien berichten.

Sofern die Meldungen zutreffen, soll der EEE PC dann auch Wimax unterstützen, das Breitband-Zugänge via Funknetz ermöglicht. Außerdem soll der nächste EEE PC auf Intels neuer Menlow-Plattform mit 45-nm-Silverthorne-Prozessor basieren, die speziell für ultramobile Geräte entwickelt wird. Damit soll eine deutliche Reduzierung des Stromverbrauchs möglich werden, Intel spricht von 10 Mal weniger Stromverbrauch als beim Celeron M.

Das Display soll vom bisherigen 7 Zoll auf 8,9 Zoll wachsen, die Bildauflösung wächst parallel dazu von bisher 800x480 auf 1024x600 Pixel.

Zum derzeit bereits in den USA und demnächst auch in Deutschland erhältlichen EEE PC finden Sie hier ausführliche Informationen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
66636