1256072

WWW: Deutschland ist im Breitband-Boom

19.05.2008 | 14:00 Uhr |

Ende 2008 sollen in Deutschland 58 Prozent aller Haushalte einen schnellen Internetzugang nutzen können.

Nachdem deutsche Haushalte zuletzt unterdurchschnittlich mit Breitband versorgt warten, holt man international nun zügig auf. Inzwischen soll jeder zweite Haushalt über einen schnellen Internet-Zugang verfügen. Damit hat sich die Zahl der Breitband-Anschlüsse seit 2003 vervierfacht und Deutschland liegt erstmals klar über dem europäischen Schnitt. Dies gab der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien ( BITKOM ) kürzlich bekannt. Rund 96 Prozent aller Breitband-Zugänge basierten Ende 2007 auf DSL. Allerdings haben 2007 auch die Kabelnetzbetreiber kräftig bei den Breitbandkunden zugelegt und zudem ihre Netze in vielen Regionen für den breitbandigen Internetzugang aufgerüstet.

Nach dem Erfolg von DSL setzen sich schnelle Internetverbindungen auch im Mobilfunk durch. Zum Jahreswechsel gab es nach BITKOM-Schätzungen erstmals mehr als 10 Millionen UMTS-Anschlüsse in Deutschland. In diesem Jahr soll die Zahl um 60 Prozent auf fast 16 Millionen steigen. In Deutschland gibt es allerdings noch rund 800 Kommunen, in denen Breitband nur über Satellit verfügbar ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256072