117286

WMF-Exploit: Offizielles Sicherheits-Update kommt nächste Woche

03.01.2006 | 15:15 Uhr |

Microsoft kündigt ein Update gegen die WMF-Lücke für den kommenden Patch Day an.

Während die Ausnutzung der in der letzten Dezemberwoche bekannte gewordenen Sicherheitslücke bei der Behandlung von WMF-Dateien weitergeht, hat Microsoft seine diesbezügliche Sicherheitsempfehlung aktualisiert. Darin gibt Microsoft bekannt, dass es am kommenden Dienstag, 10. Januar, ein Security Bulletin dazu geben wird.

Das Sicherheits-Update gegen die WMF-Lücke sei fertig entwickelt und werde nun an die verschiedenen Sprachversionen von Windows angepasst. Ferner würden ausführliche Tests durchgeführt, die Qualität und Anwendungskompatibilität des Updates sicherstellen sollen.

Das Sicherheits-Update soll am regulären Patch Day in 23 Spachen zur Verfügung gestellt werden. Bis dahin empfiehlt Microsoft weiterhin die Deregistrierung der "shimgvw.dll" ( wir berichteten ) sowie die Beachtung der üblichen Vorsichtsmaßnahmen bei der Internet-Nutzung.

Wer nicht bis zur nächsten Woche warten kann oder will, kann den inoffiziellen Patch ( wir berichteten ) von Ilfak Guilfanov, Entwickler des Debuggers IDA Pro, installieren. Dieser Patch kann (und sollte) vollständig wieder deinstalliert werden, sobald ein Update von Microsoft zur Verfügung steht. Das Internet Storm Center stellt den Patch zum Download bereit.

Ferner sollten Sie Ihre Antivirus-Software stets auf dem aktuellen Stand halten. Die meisten Antivirus-Programme erkennen den überwiegenden Teil der präparierten WMF-Dateien. Überprüfen Sie, ob Ihr Virenscanner so eingestellt ist, dass er alle Dateitypen prüft, damit auch umbenannte WMF-Dateien mit Endungen wie etwa JPG, GIF, PNG, BMP oder TIF erkannt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
117286