180172

Der Spionage-Helikopter

02.07.2010 | 13:31 Uhr |

Die WM entfaltet nur mit professionellem Equipment seine einzigartige Faszination. Bei uns finden Sie die besten Gadgets zum Turnier (und für danach). Teil 9: Die fliegende Videokamera

WM-Zeit ist manchmal auch Konfliktzeit - mit den Nachbarn: Wer ist der Unbekannte, der nach dem Abendspiel noch die Vuvuzela spielt? Ist es diese junge Frau aus dem dritten Stock, die nach Torerfolgen stets so übertrieben kreischt? Und was grillt der Nachbar gegenüber eigentlich immer? Könnte man doch nur Mäuschen spielen ...

Quadcopter mit Kameras
Ein Mini-Hubschrauber aber würde reichen. Sagen wir mal, bestückt mit mit zwei Kameras. Vielleicht könnte der Heli ein eigenes WLAN aufbauen, über das die Bilder aus dem Cockpit auf iPhone, iPad oder iPod Touch übertragen werden. Schick wäre zudem, wenn man Apples Gadgets auch zum Steuern des Quadcopters verwenden könnte. Quad? Ja, mit vier Propellern, damit das Fluggerät stabil in der Luft steht.

Und wenn die Weltmeisterschaft vorbei ist, wäre es sensationell, wenn man den Quadcopter namens Parrot AR.Drone zum Spielen einsetzen könnte. Zum Beispiel in einer Augmented Reality-Umgebung, einer Realität, die über das echte Videobild gelegt wird. Denken Sie an einen Luftkampf zwischen zwei dieser Quadcopter, die real in Ihrem Wohnzimmer fliegen, sich aber zudem virtuell beschießen. Ja, das wäre herrlich, ein echter Männertraum ...

Heißt: Parrot AR.Drone
Heli kostet: 299 Euro
Steuerungs-App (via iTunes) kostet: 2,99 Euro
Kaufen bei: ab 18. August in zehn ausgewählten Saturn Märkten
Details zu den Augmented-Reality-Spielen: ardrone.parrot.com

Bislang vorgestellte Gadgets:
(1) Fußballkleidung für das iPhone
(2) Die Ballbedienung
(3) Bildschirm im Ballkostüm
( 4) Das Bildschirmshirt
(5) Die Braumaschine
(6) Der Fußballempfänger
( 7) Der Bierbringroboter
(8) Die Public-Viewing-Cam

0 Kommentare zu diesem Artikel
180172