239799

WGA Notifications: Microsoft verbreitet neue Version

29.11.2006 | 17:31 Uhr |

Microsoft hat eine neue Version des umstrittenen Tools WGA Notifications veröffentlicht.

Microsoft bietet eine aktualisierte Version von Windows Genuine Advantage (WGA) Notifications zum Download an. Das Unternehmen reagiert mit dieser neuen Fassung erneut auf die Kritik, die seinerzeit nach der Veröffentlichung der ersten Version im April aufkam.

Diese war zwar einfach zu umgehen ( wir berichteten ), allerdings kritisierten Anwender, dass das Tool zu häufig nach Hause telefonierte und bei der Installation nicht klar war, was es eigentlich macht. Bereits im Juni wurde erstmals eine aktualisierte Fassung veöffentlicht, bei dem das Intervall geändert wurde, wie häufig das Tool das Betriebssystem kontrolliert.

Bei der nun veröffentlichten Version hat Microsoft die Installationsroutine so geändert, dass Anwender bereits vor der Installation erfahren, was WGA Notifications eigentlich macht. In der Vorgängerversion waren diese Informationen in den Lizenzbestimmungen enthalten, die Endanwender aber in der Regel nicht oder nur flüchtig lesen. Sobald die neue Version von WGA Notifications über Windows Update verbreitet wird, werden die Informationen über die Funktionsweise des Tools auch im Beschreibungstext enthalten sein.

In Zukunft plant Microsoft alle paar Monate eine neue Version zu veröffentlichen, bei der die Wirkungsweise gegen Raubkopien von Windows XP verfeinert werden und neu entdeckte illegale Produktschlüssel erkannt werden sollen.

Das Tool soll Anwendern helfen, die unbeabsichtigt eine illegale Windows-Version erworben haben und nutzen. Das Tool überprüft die verwendete Version und schlägt dann regelmäßig Alarm, wenn eine Raubkopie identifiziert wird. Soweit jedenfalls die Theorie. In der Praxis fiel die erste veröffentlichte Version des Tools negativ auf, weil sie zu Fehlalarmen neigte und bei jedem Booten in Kontakt mit Microsoft-Servern trat.

Bei der neuen Version hat Microsoft auch die Hinweistexte geändert, die das Tool ausgibt und gibt an, dass die Echtheitsüberprüfung nicht erfolgreich absolviert werden konnte. Früher kam gleich der eher vorwurfsvolle und abschreckende Hinweis, man würde ein illegales Windows einsetzen. Außerdem wurde die Art und Weise verbessert, wie Anwender nach der fehlgeschlagenen Echtheitsüberprüfung eine legale Lizenz von Windows erwerben können.

Microsoft bietet den Download der neuen Version von WGA Notifications bereits jetzt hier für die manuelle Installation an. In den kommenden Tagen und Wochen wird mit der Auslieferung per Windows Update begonnen. Wichtig: Die Nutzung von WGA Notifications bleibt weiterhin für alle Anwender optional, auch wenn Microsoft dieses Tool als Sicherheitsupdate über Windows Update verbreitet. Es muss also nicht installiert werden. Weiterhin Pflicht bleibt die Echtheitsüberprüfung bei diversen, nicht-sicherheitsrelevanten Microsoft-Downloads.

Trotz der enormen Kritik an WGA und WGA Notifications konnte Microsoft mit der Echtheitsüberprüfung bereits viele Erfolge gegen Raubkopierer verbuchen. Nicht, weil diese über WGA erwischt wurden, sondern weil Windows-Anwender, die WGA nutzten und zu ihrer eigenen Überraschung feststellten, eine illegale Version einzusetzen, die Verkäufer dieser Versionen anschwärzten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
239799