2213971

WD My Cloud Pro PR4100 32TB: Der Netzwerkspeicher der Höllenmaschine Ultra VR

11.08.2016 | 10:10 Uhr |

Mit 32 Terabyte bietet das WD My Cloud Pro PR4100 genug Speicherplatz für die Höllenmaschine Ultra VR. Wert des NAS: 1800 Euro

Bei der Höllenmaschine Ultra VR kümmert sich der Netzwerkspeicher WD My Cloud Pro PR4100 um das externe Backup und ganz große Datenmengen wie beispielsweise Ihre Bilder-, Musik-, Spiele- und Video-Sammlung. Das WD-NAS ist aber nicht nur ein sehr sehr großer Datenspeicher, sondern dient auf Wunsch auch als DLNA-Server, BitTorrent-Client, FTP-Server, WebDAV und iTunes-Server. Das WD-Modell unterstützt die Raid-Modi 0, 1, 5, 10, 5+1, 10+1 und JBOD.

Der Netzwerkspeicher wiegt bei Vollbestückung knapp 3,5 Kilogramm, hat die Abmessungen von 170 x 192 x 232 Millimetern und beherrscht die AES-Verschlüsselung mit 256 Bit.  Dank der Rechen-Power des 1,6-GHz-Quad-Cores Intel Pentium N3710 in Kombination mit vier Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher lassen sich vom WD My Cloud Pro PR4100 HD-Videos ohne Unterbrechungen streamen und Inhalte mit mehreren Anwendern gleichzeitig teilen.

32-TB-NAS für 1800 Euro - Höllenmaschine UVR

Das NAS ist bestückt mit vier Festplatten des Typs WD Red 8TB (WD80EFZX) . Die 3,5-Zoll-Laufwerke sind speziell für den NAS-Betrieb entwickelt: Die heliumgefüllten Festplatten sind für den Dauerbetrieb ausgelegt und arbeiten dank des niedrigen Rotationstempos von 5400 Umdrehungen pro Minute sehr leise. Das Quartett stellt im WD My Cloud Pro PR4100 eine Gesamtkapazität von brutto 32 Terabyte zur Verfügung. 

Das WD My Cloud Pro PR4100 ist mit vier Festplatten des Typs WD Red 8TB bestückt.
Vergrößern Das WD My Cloud Pro PR4100 ist mit vier Festplatten des Typs WD Red 8TB bestückt.
© WD

Auf der Vorderseite des Pro PR4100 fällt sofort das blau beleuchtete LCD-Display ins Auge. Über die beiden Schalter rechts daneben fragen Sie beispielsweise den RAID-Modus, die IP-Adresse und die Größe des freien Speicherplatzes ab. Gleich darunter befinden sich links der Ein- und Ausschalter sowie rechts davon die vier horizontal angeordneten Festplatteneinschübe, die sich dank Hot-Swap auch während des Betriebs neu bestücken lassen. Darunter befinden sich die Status-LED der Einschübe. Links unten ist der One-Touch-Copy-Knopf, mit dem Sie einen am darunterliegenden USB-3.0-Port angeschlossenen Datenträger per Knopfdruck automatisch auf das NAS kopieren.

Die Bedienelemente und Festplatteneinschübe des WD My Cloud Pro PR4100 auf der Front des NAS
Vergrößern Die Bedienelemente und Festplatteneinschübe des WD My Cloud Pro PR4100 auf der Front des NAS
© WD

Das WD-Betriebssystem " My Cloud" bringt zahlreiche Tools und Apps mit: Mittels des intuitive Dashboard richten Sie das NAS spielend leicht ein und verwalten bequem Benutzer, Freigaben und Systemfunktionen. Mit " WD Sync " lassen sich Daten aller angeschlossenen Rechner per Mausklick synchronisieren. Daten auf dem WD My Cloud Pro PR4100 sichern Sie genauso einfach auf Clouddiensten wie Dropbox, OneDrive oder Google Drive.

Der Netzwerkspeicher lässt sich mit diversen Apps flexibel an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Dazu gehören beispielsweise die 1:1-Cloning-Software Acronis , der P2P-Filesharing-Anwendung aMule , des Dateisicherungs, -synchronisierungs und -ablageprogramms Elephantdrive , der Open-Source-Media-Streaming-App Icecast , das Content Management System Joomla , die Sicherheits- und Überwachungs-Software Milestone Arcus Surveillance oder der Media-Server Plex .

Mit Apps passen Sie das Betriebssystem der WD My Cloud Pro PR4100 an Ihre individuellen Bedürfnisse an.
Vergrößern Mit Apps passen Sie das Betriebssystem der WD My Cloud Pro PR4100 an Ihre individuellen Bedürfnisse an.
© WD

WD bietet über die den Cloud-Speicherdienst  " My Cloud " auch den statinären Zugriff via MacOS und Windows sowie den mobilen Zugriff auf das NAS via Android und iOS an. Mit der App können Sie unter anderem Ihre Daten durchsuchen und verwalten sowie ihre Foto-, Musik- und Videosammlung abrufen und teilen. Im Gegensatz zu öffentlichen Clouds speichert My Cloud alle Ihre Inhalte völlig transparent an einem sicheren Ort in Ihrem Heimnetzwerk.

Voll flexibel ist das WD-NAS dank diverser Anschlüsse:  Die internen Festplatten sind über die schnelle SATA 6Gb/s-Schnittstelle mit dem NAS verbunden. Zwei GBit-Netzwerkports stellen die Verbindung zum Heimnetzwerk her. Und für Drucker, externe Datenträger und WLAN-Sticks steht dreimal USB 3.0 zur Verfügung. Das WD My Cloud Pro PR4100 kostet in der HMVR-Version mit 32 Terabyte Vollbestückung rund 1800 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2213971