157406

Weiterhin Chancen auf Medaillen

07.10.2007 | 14:09 Uhr |

Auch den zweiten Spieltag des Finales der World Cyber Games 2007 entschieden fünf deutsche Teilnehmer für sich. In Spielen wie Command & Conquer, Need for Speed, FIFA 07 oder Starcraft können wir weiterhin auf Medaillen hoffen.

Mit fünf Rundensiegern verlief auch der zweite Spieltag des Finales der World Cyber Games in Seattle sehr erfolgreich für die deutschen Teilnehmer. In Spielen wie Command & Conquer, Need for Speed Carbon, FIFA 07 oder Starcraft haben wir somit weiterhin die Chance auf eine Medaille. Im Echtzeitstrategiespiel Command & Conquer setzte sich Pascal „Dackel“ Pfefferle aus Ehrenkirchen mit drei Siegen an die Gruppenspitze. Vier Siege reichten Niklas Timmermann alias „Sliver“ aus Bramsche zum Platz des Gruppenersten im Rennspiel Need for Speed. Das Fußballspiel FIFA 07 entschieden Daniel „Hero“ Schellhase aus Gelsenkirchen und Kai „Deto“ Wollin aus Monheim am Rhein mit jeweils drei Siegen für sich. Im mittlerweile etwas betagten Echtzeitstrategiespiel Starcraft konnte sich Christoph
Semke alias „Mondragon“ aus Neumarkt mit 4 Siegen als Gruppenerster qualifizieren. Eine Medaille sicher ist schon heute Karsten „Phoenix“ Hager aus Leonberg bei Stuttgart. Der 19jährige Schwabe kämpft mit im Halbfinale von Age of Empires.

Auch die deutsche Counterstrike Mannschaft Team Germany muss morgen im Achtelfinale um den Sieg bangen. Um 11 Uhr Ortszeit treten die zielgenauen Profis gegen Frankreich an. Zur gleichen Zeit trifft der erst 15jährige Daniel „XLord“ Spenst aus Simmertal bei Trier auf seinen Gegner aus Norwegen im Warcraft 3 Achtelfinale. Stadionatmosphäre kommt gegen 20 Uhr deutscher Zeit beim FIFA Soccer 2007 Turnier auf. Darin bolzen die beiden Gelsenkirchener Zwillinge Daniel und Dennis Schellhase dem Ball hinterher. Ebenfalls große Hoffnungen auf einen Sieg hat der 19jährige Niklas „Sliver“ Timmermann. Er geht bei Need for Speed: Carbon an den Start und gilt durch seinen Championtitel aus dem Jahre 2004 als absoluter Favorit. Das Finale, in dem es um Medaillen und ein Preisgeld von insgesamt 500.000 US-Dollar geht, findet am Sonntag 20 Uhr deutscher Zeit statt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
157406