11574

W850i: Sony Ericsson stellt Walkman-Flaggschiff vor

Heute platzt der Knoten: Der erste Slider von Sony Ericsson ist gleichzeitig das beste Walkman-Phone, das der Hersteller neben dem Smartphone W950i zu bieten hat. Das W850i erkennt Musiktitel beim Anspielen, schießt scharfe Fotos und kann mit Drahtlosheadsets umgehen. Was will man mehr.

Aber hallo. Die Geräte können sich sehen lassen. In London stellte Sony Ericsson heute gleich vier Neuheiten vor. Allen voran das W850i . Als neuester Vertreter der Walkman-Reihe bietet es internen Speicherplatz von 64MB, der sich via Memory Stick Pro DUO auf über 4GB erweitern lässt. Ein 1GB großes Exemplar liegt dem Gerät von Haus aus bei. Wie immer kann das W850i auch die iTunes-verträglichen eAAC+-Files wiedergeben. Für diese Fülle wurde die Bedienung des MP3-Players komplett überarbeitet.

Neben besserer Steuerung ist jetzt auch die Anzeige von Covern der gespielten Alben und Interpreteninfos möglich - ähnlich wie beim demnächst erscheinenden W950i . Noch verrückter: wer irgendwo ein Musikstück hört, schneidet fix ein Schnipsel per Radio oder Mikro mit und sendet es dann übers Handy an die Datenbank von Gracenote .

Hier wird der Song dann ermittelt, die umfassende Info zum Gesuchten folgt. Das Ganze heißt TrackID. Über einen integrierten Download-Dienst im Player lassen sich anschließend die gefundenen Titel herunterladen - natürlich gegen Bezahlung.

Parallel rockt die Tastatur im Rhythmus gerade gespielter Musik. Und sonst? Das große Display bietet 262.144 Farben. Eine 2-Megapixelkamera schießt ab, was von Interesse ist. Internetzugang und HTML-Bowser ermöglichen das Surfen bzw. Verwalten der privaten Blogs (persönliche Webseiten). Handelsstart des Slider-Handys ist im Herbst. Erstmals ist auch eine A2DP-Schnittstelle für Bluetooth-Stereoheadsets mit an Bord. Entsprechendes Zubehör kündigte Sony Ericsson für das dritte Quartal an. Das W850i wird laut Hersteller ebenfalls im 3. Quartal 2006 erscheinen und zu einem UVP von 449,- angeboten werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
11574