10610

W42 S: Sony Ericsson bringt Walkman-Phone nach Japan

Sony Ericsson bringt in Japan das erste Walkman-Handy heraus. Der Slider kommt in den Farben schwarz, weiß und Pink heraus.

Ohne Frage ist Japan Trendsetter: Viele Produkte und Services werden zuerst in Japan getestet und schwappen dann langsam nach Europa herüber. Doch Sony Ericsson zeigt, dass es auch mal anders sein kann: Während hierzulande die Walkman-Serie schon länger erhältlich ist, bringt das Unternehmen einen ersten Ableger dieser Serie, das W42 S, erst jetzt auf den japanischen Markt.

Viel verrät Sony Ericsson aber noch nicht über sein neues Gerät. Das 123 Gramm schwere Gerät wird in den Farben Schwarz, Weiß und - besonders bemerkenswert - Pink präsentiert. Der Slider ist 106 x 49 x 24 mm groß und verfügt über einen 2,2 Zoll großes TFT-Display mit QVGA-Auflösung (240 x 320 Pixel), das 262.000 Farben darstellen kann. Darunter befindet sich ein beleuchteter 5-Wege Navigationskey. An der Unterseite des Walkman-Handys gibt es noch einen Extraknopf für den Media-Player, der auch beleuchtet ist.

Die Kamera schießt Fotos mit einer Auflösung bis zu 1,25 Megapixel. Abgelegt werden kann alles auf dem mit einem Gigabyte großzügig bemessenem internen Speicher, der sich über einen Kartenslot mit Memory Stick PRO Duo Karten auch noch weiter aufgerüstet werden kann. Mit dem Gerät soll man ca. 3 Stunden telefonieren können, im Standby schafft es bis zu 250 Stunden; für japanische Verhältnisse ist das durchschnittlich gut.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
10610