96098

Voxtel W740: Smartphone aus dem hohen Norden

Nicht aus dem fernen Osten, aus Russland kommt dieses Smartphone mit dem Namen W740. Highlight ist die eingebaute Kamera, auf der Minusseite steht die mangelhafte Connectivity. Ansonsten ist es eher durchschnittlich.

Auch russische Unternehmen haben den lukrativen Markt für Mobiltelefone entdeckt und wollen ein Stück vom Kuchen abhaben. Erst vor kurzem hat der russische Hersteller Gresso ein extravagantes Handy für Menschen mit höheren Ansprüchen vorgestellt, nun zieht ein weiterer Hersteller nach: Voxtel. Dessen Neuvorstellung glänzt allerdings weniger durch exotische Materialien für die Hülle, vielmehr hat man Wert auf gute Technik gelegt - und dabei auch ein wenig von anderen abgekupfert.

Das ist ein mit 106 x 55,2 x 15 mm relativ kleines und mit 120 Gramm auch leichtes Smartphone. Allerdings beweisen der HTC Excalibur und der HTC MTeoR , dass es noch kleiner und leichter geht. Um diese Werte zu erreichen, wurde bei dem russischen Modell auch einiges eingespart, beispielsweise eine Tastatur. Die Eingabe erfolgt ausschließlich über das 2,4 Zoll große, berührungsempfindliche Display, das auf 240x320 Pixel bis zu 65.536 Farben darstellt. Highlight des W740 ist jedoch ohne Zweifel die Kamera. Die Russen haben hier ein CCD-Modul mit 4 Megapixeln Auflösung, Autofokus und Blitz eingebaut. Damit dem Fotospaß kein schnelles Ende gesetzt wird, gibt es neben 128 MB internem Speicher zusätzlich einen Steckplatz für MicroSD-Karten bis zu 1 Gigabyte.

Insgesamt scheint der Hersteller trotz des businessträchtigen Schriftzuges Pocket PC wohl eine Klientel im Auge zu haben, die mehr Wert auf Unterhaltung legt. Windows Mobile 5.0 bietet zwar auch eine umfangreiche Bürofunktionalität, doch es sind vor allem die Abspielmöglichkeiten des integrierten Media-Players, mit denen Voxtel seiner Kundschaft das Gerät schmackhaft machen will. Neben dem windowseigenen Format WMA und WMV beherrscht das Gerät auch die Codecs Midi, MP3, WAV und AVI.

Ein TI OMAP 730 Prozessor mit 200 MHz gibt dabei den Takt vor. Damit lassen sich auf dem W740 bequem Dokumente vorbereiten oder E-Mails verschicken. Doch größere Dokumente sollte man unterwegs nicht an die E-Mails anhängen. Denn das Gerät beherrscht gerade einmal GSM (900/1800/1900) und GPRS. Datenbeschleuniger wie EDGE, UMTS oder HSDPA sind diesem Modell fremd. Selbst die Möglichkeit, unterwegs an einem Hotspot anzuhalten und die wichtigste Korrespondenz über WLAN zu verschicken, bietet das W740 nicht. Man sollte also abwarten, bis dieses Smartphone an den heimischen oder eigenen Büro-PC angeschlossen ist. Das geht drahtlos per Bluetooth 1.2 oder via Mini-USB-Anschluss.

Versorgt wird das Voxtel-Smartphone von einem 1100 mAh starken Akku, der das Gerät bis zu 150 Stunden mit Strom versorgen kann. Der Preis und der Erscheinungstermin stehen noch nicht fest.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
96098