8488

Vorstandsvorsitzender von Openshop tot

26.01.2001 | 16:00 Uhr |

Der Vorstandsvorsitzende des am Neuen Markt notierten Softwareunternehmens Openshop, Thomas Egner, ist bei einem Flugzeugabsturz nahe Augsburg ums Leben gekommen.

Der Vorstandsvorsitzende des am Neuen Markt notierten Softwareunternehmens Openshop, Thomas Egner, ist bei einem Flugzeugabsturz nahe Augsburg ums Leben gekommen.

Das Flugzeug war am Donnerstagabend aus ungeklärter Ursache auf dem Rückflug von London abgestürzt. Auch eine weitere Mitarbeiterin des Unternehmens sowie Pilot und Co-Pilot wurden bei dem Unglück getötet. Openshop kündigte an, bereits Anfang der kommenden Woche über die Neustrukturierung des Vorstandes zu entscheiden.

An der Börse sorgte die Nachricht für Verunsicherung. Der Kurs sank zwischenzeitlich um mehr als zehn Prozent auf elf Euro. Analysten sahen Egner als treibende Kraft des Unternehmens. Unter seiner Führung war das Ulmer Unternehmen im März vergangen Jahres an den Neuen Markt gegangen.

Vom Abwärtstrend am Neuen Markt blieb das Unternehmen allerdings nicht verschont. Innerhalb eines Jahres sank der Kurs von rund 130 Euro auf unter zehn Euro.

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2000 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 9,6 Millionen Mark rund 10,6 Millionen Mark (5,4 Millionen Euro) Verlust. Openshop stellt Software für den elektronischen Handel über das Internet (E-Commerce) her und beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. (PC-WELT, 26.01.2001, dpa/ mp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
8488