91688

Vorsicht: Neue Kettenbriefe!

Ein Kettenbrief, in dem zu einem Boykott von Tankstellen aufgerufen wird, verstopft zur Zeit die Mailboxen. Die Empfänger werden in der massenhaft verschickten Mail dazu aufgefordert, am 30. April 2000 nicht zu tanken, um "gegen die steigenden Benzinpreise" zu protestieren.

Ein Kettenbrief, in dem zu einem Boykott von Tankstellen aufgerufen wird, verstopft zur Zeit die Mailboxen. Die Empfänger werden in der massenhaft verschickten Mail dazu aufgefordert, am 30. April 2000 nicht zu tanken, um "gegen die steigenden Benzinpreise" zu protestieren.

"Wir müssen uns darauf besinnen, dass auch wir Macht haben; wir sollten sie nur einsetzen. Die heutigen modernen Kommunikationsmittel ermöglichen es, in kurzer Zeit sehr viele Menschen von dieser Aktion in Kenntnis zu setzen", heißt es in der Mail.

Die Empfänger werden gebeten, den Text der Nachricht zu lesen und sie dann per E-Mail an Freunde und Bekannte weiterzuleiten.

Die Technische Universität (TU) Berlin ermittelt, wer hinter der Aktion steckt. "Sachdienliche Hinweise zum Ursprung der Aktion in Deutschland sind willkommen", so ein Hinweis auf der TU-Website.

Ein Kettenbrief mit ähnlichem Inhalt kursiert zur Zeit auch in der Schweiz. Auch in den USA hat es im letzten Jahr einen solchen Aufruf per Mail gegeben, der allerdings kaum Resonanz fand. (PC-WELT, 22.03.2000, sp)

Kettenbriefe zum Tank-Boykott auf der TU-Website

0 Kommentare zu diesem Artikel
91688