164288

Vorsicht: Falsche Viruswarnung

22.05.2001 | 13:38 Uhr |

Kaspersky Labs warnt vor einemder im Internet kursiert. Wie das russische Virenlabor schon von vielen Kunden erfahren hat, würde sich angeblich ein neuer gefährlicher Virus namens SULFNBK.EXE ausbreiten. In der "Virenwarnung" wird dringend empfohlen, diese Datei zu löschen. In Wahrheit handelt es sich dabei aber um eine harmlose Windows-System-Applikation.

Kaspersky Labs warnt vor einem Hoax, der im Internet kursiert. Wie das russische Virenlabor schon von vielen Kunden erfahren hat, würde sich angeblich ein neuer gefährlicher Virus namens SULFNBK.EXE ausbreiten. In der "Virenwarnung" wird dringend empfohlen, diese Datei zu löschen. In Wahrheit handelt es sich dabei aber um eine harmlose Windows-System-Applikation

Seit Ende letzter Woche gehen Hinweise auf diesen vorgeblichen Virus bei Kaspersky ein. Dadurch wurden Kaspersky zufolge viele Internet-Nutzer verunsichert. In dem "Warntext" heißt es, dass sich der in SULFNBK.EXE versteckte Virus am 1. Juni aktiviere. Kein derzeit auf dem Markt befindliches Antivirenprogramm könne den neuen Super-Virus erkennen. Die einzige Rettung bestünde darin, diese Datei zu löschen.

Dies ist jedoch eine Falschmeldung. Bei SULFNBK.EXE handelt es sich um eine System-Applikation von Windows 98. Die Datei ist nicht Bestandteil der Windows 98-Standardinstallation, sondern muss erst von der Windows-CD nachinstalliert werden. Diese Datei muss keinesfalls gelöscht werden und enthält auch keinen Virus.

Von Zeit zu Zeit machen immer wieder Hoaxes - also falsche Warnungen vor Viren, Würmern und Trojanern - die Runde. Sie führen oftmals zu erheblicher Verunsicherung unter PC-Benutzern und belasten den Mailverkehr.

PC-WELT Virenlexikon

Trojaner Eurosol klaut Zugang zu eCash-System (PC-WELT Online, 18.05.2001)

Wurm tarnt sich als Wetterbericht (PC-WELT Online, 18.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
164288