27.06.2011, 10:33

Panagiotis Kolokythas

Von Tetzchner geht

Opera-Mitgründer verlässt Opera Software

©Opera Software

Der Opera-Mitbegründer und ehemalige CEO Jon von Tetzchner wird in dieser Woche das Unternehmen verlassen. Hinter den Kulissen scheint Unstimmigkeiten zwischen von Tetzchner und der restlichen Leitung des Unternehmens gegeben zu haben.
Der Gründer von Opera Software Jon von Tetzchner hatte im Januar 2010 seinen CEO-Posten an den 42jährigen Lars Boilesen übergeben und war seitdem als strategischer Berater bei Opera Software tätig. Zum 30. Juni wird von Tetzchner nun das Unternehmen ganz verlassen, wie es in einer offiziellen Mitteilung von Opera Software heißt. Jon S. von Tetzchner hatte Opera Software gemeinsam mit Geir Ivarsøy im Jahre 1995 und leitete das Unternehmen bis Ende 2010.
In der offiziellen Mitteilung finden sich keinerlei Angaben darüber, warum von Tetzchner Opera Software verlässt. Stattdessen wird auf den Erfolg des Unternehmens hingewiesen, das nunmehr über 740 Mitarbeiter und über 200 Millionen Nutzer weltweit besitzt.
Die Website Techcrunch hat den Brief veröffentlicht , in dem sich von Tetzchner von seinen Mitarbeitern verabschiedet. In diesem Brief schreibt von Tetzchner: "Es ist klar geworden, dass der Vorstand, das Management und ich nicht die selben Werte teilen und wir nicht die selben Ansichten teilen, wie Opera sich weiter entwickeln soll." Er habe das Gefühl, dass sowohl der Vorstand als auch das Management eher quartalsweise fokussiert sei. "Ich habe immer daran gearbeitet, das Unternehmen für die Zukunft aufzubauen", so Tetzchner.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
993920
Content Management by InterRed