162060

Pantech zeigt vier neue Handy-Designstudien

Fast im Jahresrhythmus entwerfen junge Studenten im Auftrag von Pantech Konzepte für das Handy der Zukunft. Dieses Jahr hat der Handyhersteller vier Ideen vorgestellt, die so schon morgen in den Läden stehen könnten.

Alle Jahre wieder lässt der südkoreanische Handyhersteller Pantech 20 Studenten einen Blick in die Zukunft werfen und das Handy von morgen entwerfen. Dieses Jahr ist allerdings etwas enttäuschend, allzu sehr ähneln die Konzepte bereits existierenden Geräten oder früher vorgestellten Designstudien . Ist das Optimum beim Handydesign bereits erreicht?

Die erste Idee heißt Coralliform Water und ist offensichtlich vom Unterwasserleben inspiriert. Das Gehäuse gleicht einer Koralle und schiebt man den Slider auf, kommt eine Tastatur zum Vorschein, die wie eine stilisierte Alge aussieht. Das zweite Konzept, Easter Moai, ist entworfen worden, um der "mehrschichtigen Natur des Menschen" Ausdruck zu verleihen. Dazu ist scheinbar ein Touchscreen-Display und eine Menge Tasten auf der Außenseite nötig.

Das dritte Modell, Recy_Q, ragt am wenigsten aus der Masse bereits existierender Touchscreen-Smartphones heraus. Die seitlich ausziehbare Tastatur soll ebenfalls berührungsempfindlich sein. Am ungewöhnlichsten ist der vierte vorgestellte Prototyp. Das Ei-förmige Softy Lofty soll dem Nutzer "so viel visuellen und emotionalen Komfort wie möglich" anbieten. Wie es das ohne Display schafft, bleibt allerdings ein Rätsel. Außerdem sendet es ein schwaches Licht aus, wenn es geladen wird.

Bis auf das letzte Konzept, könnten die Geräte bereits in naher Zukunft in den Läden stehen. Wenn auch zuerst nur in Südkorea. Doch diese Entscheidung hängt ganz allein von Pantech ab.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
162060