Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2031453

Volvo: Mehr Internet, neuer Online-Konfigurator, aber keine IAA

16.12.2014 | 14:02 Uhr |

Der chinesisch-schwedische Automobil-Hersteller Volvo verzichtet künftig auf die Teilnahme an der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt. Und setzt stattdessen auf eigene Veranstaltungen und auf einen deutlich ausgebauten Internetauftritt mit einem neuen Online-Konfigurator.

Volvo will sein Messe-Engagement zurückfahren. Und künftig nur noch an einer Auto-Messe pro Kontinent Europa, Nordamerika und Asien teilnehmen. In Europa soll das der Genfer Autosalon sein. Demzufolge findet die IAA 2015 also ohne den schwedisch-chinesischen Auto-Bauer statt. Außerdem will Volvo noch auf der Detroit Motor Show in den USA sowie auf den im jährlichen Wechsel durchgeführten Messen in Shanghai und Peking in China teilnehmen. Somit wird es also 2015 keine Volvo-Bilder von der IAA geben.

Galerie: Volvo, Ford, Renault, Citroen, Peugeot auf der IAA

Volvo will stattdessen künftig im Rahmen eines jährlichen „Erlebnistages“ die Marke und seine Produkte präsentieren.

Fundstücke von der IAA: Defender, Sicherheits-Technik, Mansory

Mehr Internet

Vor allem will Volvo seine Online-Präsenz ausbauen. Die zusätzliche Absatzmöglichkeit über die Volvo-Webseiten soll die stationären Partnerbetriebe vor Ort aber nicht ersetzen. Einen ersten Testlauf hat das Unternehmen bereits im September mit der Volvo XC90 First Edition unternommen: Die auf 1927 Einheiten limitierte Sonderedition konnte ausschließlich online reserviert werden.

Die besten Fun-Bilder von der IAA
Neuer Online-Fahrzeugkonfigurator

Die meisten Online-Konfiguratoren in der Automobilbranche fangen bei null an, Kunden müssen ihr Auto von Grund auf neu gestalten. Volvo will künftig einen anderen Weg gehen: Kunden wird ein „vorausgestattetes“ Fahrzeug vorgeschlagen, das sie nach Belieben individualisieren können. Optionen können zu- bzw. abgewählt werden. Sobald man sein Wunschmodell „zusammengeklickt“ hat, erhalten Kunden ein kurzes Video, das das Fahrzeug in Bewegung zeigt.

Der Umbau von Volvos Marketing-Strategie läuft unter dem Motto „Volvo Way to Market“. Dazu gehören auch ein umfassender Umbau der Händler-Niederlassungen vor Ort und ein neues System von Service-Beratern. Bis 2018 sollen alle Volvo Händler weltweit dieses Konzept umgesetzt haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2031453