Volumenlizenzprogramm

Microsoft ersetzt Select durch Select Plus

Freitag den 19.03.2010 um 13:21 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Microsoft wird sein Lizenzangebot für Unternehmen ab 250 PC-Arbeitsplätze ändern. Das Software-Unternehmen lässt sein bisheriges Select-Angebot auslaufen und konzentriert sich auf das Volumenlizenzmodell "Select Plus". Die befristeten Select-Lizenzverträge werden ab 1. Juli 2011 nicht mehr neu ausgestellt.
Microsoft ersetzt Select durch Select Plus
Vergrößern Microsoft ersetzt Select durch Select Plus
© 2014
"Select Plus" richtet sich an Mittelständler und Großunternehmen: Das Modell basiert auf einem konzernweiten, unbefristeten Lizenzvertrag mit einer einzigen Kunden-ID, der den dezentralen Einkauf und das Management von Software erleichtern soll. Das "Select Plus"-Angebot unterstützt zudem das unternehmensweite Software Asset Management (SAM), bietet automatisierte Rabattoptionen und eine umfangreiche Software Assurance (SA), wie Microsoft erklärt.

Bestehende befristete Select-Verträge sind von den Veränderungen nicht betroffen. Sie laufen langfristig aus. Neuabschlüsse werden für Select nach dem 30. Juni 2011 nicht mehr möglich sein. Unternehmen, die bisher das Select-Angebot nutzen, können jederzeit auf "Select Plus" wechseln.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Microsoft Volumenlizenz-Portal http://www.microsoft.de/Lizenzen .

Freitag den 19.03.2010 um 13:21 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
175000