1057154

Google entschuldigt sich für Google-Plus-Spam

11.07.2011 | 11:04 Uhr |

Die Google-Plus-Nutzer sind am Samstag von Spam überflutet worden. Google fand den Grund hierfür schnell heraus und entschuldigte sich anschließend.

Binnen weniger Stunden hat Google am Freitag die Anzahl der Google-Plus-Mitglieder verdoppelt. Dies blieb anscheinend nicht ohne negative Folgen, denn am Samstag wurden Google-Plus-Nutzer mit Benachrichtigungsmails überschüttet. Vic Gundotra, Googles Senior Vice President for Engineering, lieferte per Google Plus eine Erklärung für die Spam-Flut. Demnach sei für ungefähr 80 Minuten der Festplattenspeicherplatz aufgebraucht gewesen, den das Benachrichtigungssystem nutzt. In der Folge habe das System wiederholt die Benachrichtigungen versendet.

"Wir haben nicht erwartet, so schnell einen so hohen Schwellenwert zu erreichen, aber das hätten wir erwarten sollen. Danke für Ihre Hilfe während der Test-Phase und nochmals: Wir entschuldigen uns für die Spam", so Vic Gundotra via seinem Google-Plus-Profil . Später fügte Gundotra hinzu: "Es gibt viel Kritik an Google+. Wir hören zu und arbeiten daran." In dieser Woche soll es einige Änderungen an Google+ geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1057154