Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2036653

Volkswagen verwendet TomTom-Karten

12.01.2015 | 12:53 Uhr |

Volkswagen verwendet künftig Kartenmaterial von TomTom. Zunächst aber nur in den USA.

Für das zweite Quartal 2015 plant Volkswagen ein Update seines Infotainmentsystems. Dann sollen sowohl ältere als auch neue Fahrzeug-Modellreihen den neuen „Modularen Infotaiment Baukasten“ MIB II bekommen. Vor allem geht es dabei um neue Funktionen wie App Connect mit Mirrorlink, Apple Carplay und Android Auto (wobei das exakte Datum der Integration der einzelnen Mobile-Plattformen noch nicht feststeht).

VW zeigt Gestensteuerung und App Connect

Eine wichtige Änderung dieses Frühjahr-2015-Updates: Volkswagen wird das Navigationssystem erstmals mit Kartenmaterial von TomTom ausliefern (die Online-Echtzeitverkehrsinformationen kommen aber vorerst noch von Inrix). Als erstes werden VW Jetta, VW Passat (der US-Passat ist nicht ganz identisch mit dem in Deutschland verkauften Passat) und VW Beetle in den USA das neue Multimediasystem anbieten. Wann erste Modelle in Deutschland beziehungsweise Europa erhältlich sein werden, steht derzeit aber noch nicht fest.

Gratis-PC-WELT-NewsletterAuto & Technik abonnieren

Es ist das erste Mal, dass Volkswagen ein Navigationssystem mit Karten von TomTom anbietet. Die Zusammenarbeit hat laut TomTom eine Laufzeit von mehreren Jahren.

Discover Pro und Car-Net im VW Golf im Test

TomTom setzt bei der Herstellung seiner Karten unter anderem auf das Crowd-Sourcing-Prinzip, um Änderungen im Straßennetz zu entdecken. Dabei können Hunderte Millionen von Nutzern sowohl GPS-Daten als auch Kartenänderungen teilen.

Discover Media im VW Polo im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
2036653