204414

Volkswagen testet Richtlautsprecher

Richtlautsprecher sollen die Freisprechkommunikation und das Entertainment im Auto deutlich verbessern.

Volkswagen erprobt die innovativen Richtlautsprecher für kommende Fahrzeug-Generationen. In dem aktuellen Projekt werden vier Millimeter dicke elektrostatische Folienlautsprecher aus Kunststoff im Dachhimmel verbaut. Das Ziel ist, deren ausgeprägte Richtcharakteristik zur ausschließlichen Beschallung des jeweils darunter liegenden Sitzplatzes zu nutzen. Der Fahrer bekommt ausschließlich für ihn relevante Informationen wie beispielsweise Ansagen des Verkehrsfunks bzw. Navigationssystems oder auch Warntöne der Einparkhilfe. Im Gegenzug können die im Fond sitzenden Personen ihr individuelles Entertainment genießen.

Große Erwartungen basieren auch auf der simultanen Nutzung dieser Lautsprecher als Flächenrichtmikrofon einer Freisprecheinrichtung. Die Stärke dieser neuen Technologie soll dabei in den minimalen akustischen Rückkopplungen liegen, die die Verständlichkeit normalerweise deutlich herabsetzen. Zusätzlich könnte diese Technik beim so genannten "Digital Voice Enhancement" (DVE) eingesetzt werden: ein von Volkswagen patentiertes Verfahren, das die Interkommunikation im Fahrzeug unterstützt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204414