1246353

Vodafones VPA IV ist da

08.11.2005 | 11:19 Uhr |

Mit ordentlicher Verspätung kommt das UMTS-Smartphone VPA IV von Vodafone endlich in den Handel.

Bereits zur CeBIT hatte Mobilfunkanbieter das UMTS-Smartphone VPA IV angekündigt. Jetzt ist das mit einer Mini-Tastatur ausgestattete Gerät endlich erhältlich. Als Betriebssystem setzt Vodafone auf Windows Mobile 5.0, die unter anderem das Bearbeiten von Word- und Excel-Dateien ermöglicht und Internet-Browser, E-Mail-Client und Media Player gleich mitbringt. Unterstützt werden WLAN, GPRS und UMTS sowie die GSM-Netze mit 900, 1.800 und 1.900 MHz.

Das integrierte TFT-Display bietet eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und stellt maximal 65.536 Farben dar. Schnappschüsse können mit der integrierten 1,3-Megapixel-Digicam gemacht werden, eine zweite Kamera mit geringerer Auflösung für Videotelefonie wurde ebenfalls eingebaut. Intern stehen dem VPA IV 64 MByte Speicher zur Verfügung, der mittels SD-Speicherkarten ausgebaut werden kann. Der Akku soll laut Vodafone acht Stunden Dauergespräch im GSM-Netz und etwa zehn Tage Stand-by ermöglichen. Der VPA IV ist ab sofort im Vodafone-Onlineshop für rund 900 Euro ohne Vertrag erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246353