1297350

Vodafone zeigt neues Simply-Telefon von Sagem

04.04.2006 | 15:42 Uhr |

Vodafone hat das mittlerweile dritte Endgerät für seinen Zuhause-Dienst vorgestellt, mit welchem der Kunde innerhalb eines Bereichs von ein bis drei Quadratkilometern günstig ins Fest- oder Vodafonenetz telefonieren kann. Das "Vodafone Simply Sagem-VS3" ist der erste Folder aus dieser Reihe und hat mit einem herkömmlichen DECT-Festnetztelefon keinerlei optische Verwandtschaft mehr.



Der wesentliche Vorteil bei den drei Simply-Modellen soll in der einfachen Bedienbarkeit liegen, da sich der Hersteller nur auf wenige Anwendungen konzentriert hat. Tatsächlich kann das Gerät lediglich zum Telefonieren und Schreiben von Kurznachrichten genutzt werden, derart aufwendige Features wie eine Kamera, die bei einem solchem Modell auf Grund der lokalen Gebundenheit ohnehin kaum Sinn macht, wurden vernachlässigt.

Mit Maßen von 82x43x22 mm entspricht das VS3 den Abmessungen eines gewöhnlichen Folders. Das Display ist mit einer Auflösung von 128x160 Pixeln ausreichend groß und stellt bis zu 65.536 Farben dar. Die Standby-Zeit beläuft sich auf maximal 240 Stunden, da im Lieferumfang eine Tischladestation enthalten ist, dürfte die Kapazität das Akkus jedoch nur selten ausgereizt werden.

In Verbindung mit einem Laufzeitvertrag mit Minutenpaketen ist das Sagem-VS3 für einen Euro erhältlich. Wer über eine CallYa-Prepaid Karte telefonieren möchte, muss hingegen knapp 100 Euro für das Endgerät bezahlen. Zudem wird eine Anschlussgebühr in Höhe von 25 Euro berechnet, die Paketpreise liegen bei 15 Euro bis 90 Euro monatlich.

Mehr Informationen:
» News: Vodafone: Simply-Handys auch für Prepaid-Kunden
» Tarif-Übersicht zu den Vodafone Zuhause-Preisen
» Special: Ohne Festnetz ins Netz

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297350