1297076

Vodafone verlängert CallYa OpenEnd-Option

23.03.2007 | 18:40 Uhr

Die 39 Cent Flatrate sollte ursprünglich zum 31. März auslaufen, wurde jetzt allerdings bis Ende August 2007 verlängert.

Vodafone wird seine CallYa-Option OpenEnd nicht wie geplant zum 31. März einstellen, sondern vorerst bis zum 31. August 2007 verlängern. Damit reagiert der Düsseldorfer Netzbetreiber auf das Nonstop-Angebot für Prepaid-Kunden von T-Mobile, mit dem sie für einen monatlichen Grundpreis von 1,99 Euro zuzüglich 39 Cent je Gespräch ins eigene sowie ins bundesdeutsche Festnetz nonstop telefonieren können.

Mit CallYa OpenEnd werden Anrufe ins eigene sowie ins Festnetz ebenfalls mit 39 Cent in Rechnung gestellt, unabhängig von der Gesprächsdauer. Günstiger als bei T-Mobile ist hier allerdings die Grundgebühr: mit 1,50 Euro sind es 25 Prozent weniger. Wer öfter netzextern telefoniert, muss bei einem Minutenpreis von 39 Cent vergleichsweise tief in die Tasche greifen. Bei der 60/1-Taktung werden nach der ersten Minute jegliche Folgeminuten sekundengenau berechnet.

Wer die Option gebucht hat, bleibt über den 31. März hinaus registriert, Neukunden buchen sich unter der internen Kurzwahl 12060 ein.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297076