142247

Vodafone startet DSL-Angebot

30.08.2006 | 14:52 Uhr |

Auch die Mobilfunkgröße Vodafone will einen Teil des DSL-Kuchens abhaben. Deshalb bietet das Unternehmen ab dem 1. September drei DSL-Pakete an, die teilweise auch Flatrates für Mobilfunk und Festnetzgespräche beinhalten.

Vodafone geht am 1. September mit einem DSL-Angebot in drei Varianten an den Start.

"Vodafone DSL" beinhaltet einen DSL-2000-Internetzugang inklusive Internet-Flatrate und Festnetznummer, aber ohne Handy-Flatrate. Dafür verlangt Vodafone 34,95 Euro im Monat.

Bei "Zuhause DSL Flat" gibt es für 49,95 Euro pro Monat einen DSL-2000-Anschluss samt Internet-Flatrate, Festnetznummer, eine Telefonflatrate für alle Telefonate ins deutsche Festnetz (ohne Sonderrufnummern) und eine Handyflatrate für alle Anrufe zu Vodafone-Handys aus dem "Zuhause-Bereich".

"Zuhause DSL Family" kostet 54,95 Euro. Dafür gibt es zusätzlich zum "Zuhause DSL Flat"-Angebot eine weitere SIM-Karte für ein zusätzliches Handy oder ein Vodafone-Tischtelefon.

Gegen fünf Euro Aufpreis pro Monat gibt es DSL-6000. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei allen Tarifen 24 Monate. Die erforderliche DSL-Hardware ist im Preis enthalten.

Der DSL-Anschluss wird laut Vodafone erst ab dem 16. Oktober frei geschaltet. Bis dahin können die Vodafone-DSL-Kunden ohne Aufpreis per UMTS-Handy im Internet surfen. Nach Freischaltung des DSL-Anschlusses ist das nicht mehr möglich.

Damit Sie einen der drei DSL-Tarife buchen können, müssen Sie bereits Vodafone-Kunde sein oder werden und entweder mit dem "Kombitarif Zuhause" oder mit "Zuhause Talk24" telefonieren. Außerdem muss in Ihrer Wohnung eine angeschlossene TAE-Dose vorhanden sein. Einen Telefonanschluss der T-Com oder von einem anderen Anbieter benötigen Sie aber nicht.

Vodafone liefert kein UMTS-Handy mit, dieses müssen Sie also entweder bei Vodafone oder von einem anderen Anbieter kaufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
142247