2060798

Vodafone schaltet VoLTE frei

16.03.2015 | 15:44 Uhr |

Vodafone hat als erster deutscher Anbieter VoLTE freigeschaltet, die Telefonietechnik für das LTE-Netz, die das iPhone 6 bereits unterstützt.

Der Netzbetreiber Vodafone hat zur Cebit angekündigt, die VoLTE-Technik ab sofort für die Endnutzer freizuschalten. Damit können Benutzer kompatibler Smartphones jetzt auch über das LTE-Netz telefonieren. VoLTE steht für "Voice over LTE" und ist eine IP-basierte Sprachübertragung für Mobilfunkgeräte. Vodafone verspricht dank der Technik schnelleren Verbindungsaufbau und eine bessere Verschlüsselung von Sprachübertragung.

Das iPhone 6 war das erste Smartphone mit Unterstützung für VoLTE, inzwischen gibt es zahlreiche weitere Telefone, mit denen VoLTE möglich ist. Im LTE-Netz sind alle Verbindungen, auch Telefonate, rein IP-basiert. Bisher war es deshalb noch nicht möglich, über das LTE-Netz zu telefonieren, Smartphones mit LTE haben stattdessen für Telefonate in das 3G-Netz gewechselt. Dies ändert sich jetzt. Auch die Telekom und O2 haben ihr LTE-Netz bereits für VoLTE umgerüstet, dort befindet sich die Technik jedoch noch im Testbetrieb und ist nicht für alle Nutzer freigeschaltet.

Doch auch viele Android-Smartphones unterstützen aktuell VoLTE, etwa das Sony Xpera Z3, das LG G Pro oder das Samsung Galaxy S3 LTE.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2060798