1243825

Vodafone präsentiert Ersatz für das Festnetz

21.02.2005 | 18:38 Uhr |

Der Düsseldorfer Mobilfunkkonzern Vodafone wird auf der kommenden IT-Messe CeBIT in Hannover einen speziellen Mobilfunktarif einführen, den User als Ersatz für die Festnetzleitung nutzen können.

Vodafone hat den Tarif "Zuhause" genannt und zielt auf die User ab, die ihren vorhandenen Festnetzanschluss eigentlich komplett ersetzen wollen, ihn aber bislang aus Kostengründen behalten haben. Mit dem neuen Tarif will Vodafone nicht nur kostengünstige Telefontarife für das Telefonieren von zuhause aus anbieten, sondern ermöglicht von dort aus auch einen vollwertigen Internetzugang über schnelle UMTS-Verbindungen.

Mit dem neuen Angebot wird der klassische Festnetzanschluss in vielen Fällen überflüssig. Herzstück dieser innovativen Lösung ist eine Box, an die vorhandene Festnetzgeräte einfach angeschlossen werden können. Tisch-, Schnurlostelefon oder Faxgerät werden einfach an die Box angeschlossen. Ein zusätzlicher Anschluss ist für den PC oder das Notebook vorgesehen. So kann parallel zum Telefongespräch bei UMTS-Netzversorgung mit bis zu 384 KBit pro Sekunde, also der sechsfachen ISDN-Geschwindigkeit, im Internet gesurft werden. Die Verbindung zwischen der Box und PC oder Notebook lässt sich auch kabellos über W-LAN-Funktechnik herstellen.

Sprach- und Datenübertragungen laufen wie beim Handy über das Vodafone-Netz und können im festgelegten Heimatbereich genutzt werden. Die neue Komplettlösung ergänzt den bereits seit Ende letzten Jahres in einer Testphase angebotenen Tarif "Vodafone Zuhause", der ausschließlich für Telefongespräche vorgesehen ist. Daneben wird Vodafone zur CeBIT 2005 auch einen neuen Zuhause-Datentarif für die stationäre Datenübertragung per UMTS vorstellen. Die Tarife werden auf der CeBIT bekannt gegeben. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243825