197706

Vodafone mit 1,9 Millionen UMTS-Nutzern in Deutschland

Der Netzbetreiber Vodafone gab heute bekannt, dass weltweit über zehn Millionen Kunden Gebrauch vom Multimediadienst Vodafone live! via UMTS machen, wodurch das angepeilte Ziel des Unternehmens nach eigenen Angaben erreicht worden sei. Vodafone plant mit dem Dienst eine höhere Nutzung von Datendiensten und somit auch eine damit verbundene Steigerung des monatlichen Umsatzes pro Kunde...

Der Netzbetreiber Vodafone gab heute bekannt, dass weltweit über zehn Millionen Kunden Gebrauch vom Multimediadienst Vodafone live! via UMTS machen, wodurch das angepeilte Ziel des Unternehmens nach eigenen Angaben erreicht worden sei. Vodafone plant mit dem Dienst eine höhere Nutzung von Datendiensten und somit auch eine damit verbundene Steigerung des monatlichen Umsatzes pro Kunde.

In Deutschland konnte das Mobilfunkunternehmen mittlerweile 1,7 Millionen Kunden verzeichnen, welche im Besitz eines UMTS-Handys mit Vodafone-Branding sind. Hinzu kommen rund 200.000 Kunden, die eine UMTS-Laptopkarte nutzen. Diesen nunmehr 1,9 Millionen Kunden steht das Vodafone live!-Portal zur Verfügung, dessen Mehrzahl an angebotenen Inhalten kostenpflichtig sind. Kostenfrei sind lediglich das Chat- und das E-Mail-Angebot sowie einige der MobileTV-Kanäle.

Dass sich Vodafone nicht auf dieser Kundenzahl ausruhen möchte und wird, erkennt man an den zahlreichen auf der CeBIT vorgestellten neuen, größtenteils aber erweiterten UMTS-Angeboten. So erweiterte das Unternehmen seine Palette an UMTS-Handys um das Nokia 6234 , das BenQ-Siemens EF81 sowie das Samsung Z540 V .

Das MobileTV-Programm wurde um sieben Kanäle ? darunter Serienhits wie Sex and the City und 24 ? und eine Zapping-Funktion aufgestockt, während mit dem UMTS-Musikdienst Vodafone RadioDJ die Möglichkeit besteht, gänzlich individuelle Radiosendungen zu erstellen, deren Lieder bei Bedarf gekauft und anschließend gedownloadet werden können.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
197706