1255980

Vodafone bietet erste DVB-T-Handys an

02.05.2008 | 14:02 Uhr |

Rechtzeitig zur Europäischen Fußballmeisterschaft beschert der Mobilfunkanbieter seinen Kunden 2 Handys mit DVB-T-Empfängern.

Anfang Mai will Vodafone die beiden Handys LG HB620T und Gigabyte GSmart t600 mit integriertem DVB-T-Empfänger anbieten. Damit lassen sich in den Sendegebieten alle frei zugänglichen digitalen Fernsehkanäle kostenlos empfangen. Bereits zum Monatsbeginn soll das LG HB620T zusammen mit dem Tarif „Vodafone SuperFlat" vom 15. Mai bis 30. Juni 2008 für rund 100 Euro zu haben sein. Der Vertrag läuft auf 2 Jahre. In den ersten 3 Monaten wird ein Basispreis von knapp 30 Euro pro Monat verlangt, danach werden beinahe 40 Euro fällig. Das TV-Bild wird auf einem 2 Zoll großen TFT-Display mit bis zu 262.000 Farben dargestellt.

Außer EDGE unterstützt das Multimedia-Handy auch UMTS-Broadband mit Übertragungsraten von bis zu 3,6 Mbit/s. Ebenfalls im Mai soll das GSmart t600 mit der „Vodafone SuperFlat" verfügbar sein. Der Preis beträgt rund 290 Euro. Wie das Gerät von LG ist das Mobiltelefon mit einem DVB-T-Empfänger ausgestattet. Fernsehen kann hier der Besitzer auf einem 2,6 Zoll großen Touchscreen-Display genießen. Das Gerät läuft mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6 Professional.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255980