135270

USB-Stick unterstützt HSDPA mit 7,2 MBit/s

Vodafone bietet seinen Geschäftskunden neben Express-Card-Modems jetzt auch ein kleines USB-Modem für den mobilen Online-Zugang via HSDPA. Der MobileConnect USB-Stick erlaubt Download-Raten von bis zu 7,2 Mbit/s und beherrscht auch HSUPA mit 1,45 Mbit/s im Upload. Mit einem 24-monatigen Datenvertrag kostet der kleine Stick nur 1 Euro.

Vodafone bietet seinen Geschäftskunden ab sofort ein Mobilfunkmodem in Form eines USB-Sticks an, das HSDPA mit 7,2 Mbit/s und HSUPA mit 1,45 Mbit/s unterstützt. Nach Angaben des Netzbetreibers erkennen Windows Vista, XP und 2000 den Stick ohne Probleme, über eine Zusatzsoftware kann das Modem auch am Mac genutzt werden.

Zusammen mit Vodafones Business-DataPro8-Hardware-Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten und einem monatlichen Basispreis von 9,52 Euro bei gleichzeitiger Buchung einer Datentarifoption kostet der HSDPA-Stick nur 1 Euro. Ohne Vertrag verlangt Vodafone dafür 399,90 Euro. Im Lieferumfang inbegriffen ist außerdem eine Software, die die Verbindung herstellt und den Verbindungsstatus sowie die Signalstärke überwacht, ein Handbuch und ein Monitorclip.

Vodafone bietet sein UMTS Broadband genanntes HSDPA-Netz bundesweit in über 2200 Städten und Gemeinden an, bis Mitte 2008 soll auch HSUPA im gesamten Land zur Verfügung stehen. In HSDPA-freien Zonen kann auf UMTS, EDGE oder GPRS zurückgegriffen werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
135270