169786

Vodafone Business ersetzt Blackberry XL durch FairFlat

Vodafone streicht im Business-Tarif die Option Blackberry XL und ersetzt sie durch die Blackberry FairFlat. Gleichzeitig sinkt der Preis und das Datenvolumen lässt sich nun nicht nur für den Abruf von E-Mails verwenden, sondern auch zum Surfen im Internet.

Vodafone ersetzt in seinem Blackberry-Angebot für Geschäftsleute den Tarif Blackberry XL durch die FairFlat. Die neue Option kostet 23,80 Euro im Monat und ermöglicht dem Kunden die Anbindung an den E-Mail-Pushdienst der Kanadier und enthält ein Datenvolumen für die E-Mail-Kommunikation sowie zum Surfen im Internet. Bestandskunden werden automatisch in den neuen Tarif umgestellt.

Wie auch bei der FairFlat für den mobilen Internet-Zugang, ist die Nutzung nicht unbegrenzt möglich. Wenn an zwei aufeinander folgenden Monaten ein Kontingent von 30 Megabyte überschritten wird, zahlt der Nutzer ab dem darauffolgenden Monat für jedes darüber hinausgehende Megabyte 2,27 Euro. Lediglich der Aufenthalt im Vodafone-Live-Portal ist dauerhaft ohne zusätzliche Kosten. Der Datentransfer wird in 10 Kilobyte-Blöcken abgerechnet, bzw. nach 24 Stunden, die Einrichtung ist kostenlos.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
169786