221414

Blackberry Bold 9700 und Storm 9520 ab Anfang November

Das Blackberry Bold 9700 wird ab Anfang November auch bei Vodafone erhältlich sein. Das berichtet uns ein Leser von areamobile.de.

Der Hinweis wird durch die Shop-Vorschau des Netzbetreibers bestätigt, in der das Bold 9700 bereits gelistet ist. Der Leser hat dazu einen Link auf ein Foto geliefert, das die Preise für die neue E-Mail-Maschine bei Vodafone zeigt. Sie ist etwas billiger, als bei T-Mobile. Während der rosa Riese mindestens 109,95 Euro mit Vertrag verlangt, gibt es das Smartphone bei Vodafone bereits ab 99,90 Euro. Das Foto konkretisiert auch den Erscheinungstermin des Blackberry Storm 2. Es kostet mit Vertrag ebenfalls ab 99,90 Euro und kommt voraussichtlich Anfang November in die Vodafone-Shops.

Das Blackberry Bold 9700 ist ein Volltastatur-Smartphone im Barrenformat. Es ist deutlich kompakter als der Vorgänger Bold 9000 und mit HSDPA, WLAN, GPS und Bluetooth 2.1 EDR üppig ausgestattet. Ein kräftiger Akku mit 1500 mAh treibt das neue Spitzenmodell von Blackberry an. Der interne Speicher kann mit microSD-Karten auf bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Das Display ist 2,4 Zoll groß und hat eine scharfe Auflösung von 480x360 Pixel. Außerdem gibt es eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Blitz und Bildstabilisator sowie einen 3,5-Millimeter-Anschluss für Kopfhörer.

Das Blackberry Storm 2, auch als Storm 9520 bezeichnet, ist das zweite Touchscreen-Smartphone des Blackberry-Herstellers Research In Motion (RIM) und wird wie der Vorgänger Storm 9500 exklusiv von Vodafone verkauft. Der Nachfolger ist mit einem 3,2 Zoll großen, kapazitiven Display ausgestattet, der eine Auflösung von 360x480 Pixel hat. Nach starker Kritik an der SurePress-Technik des Storm 9500 hat RIM beim Storm 2 nachgebessert.

Dessen Touchscreen besteht nun aus mehreren Schichten. Unter dem berührungsempfindlichen Glas befindet sich eine Lage, die weich und verformbar ist, wenn eine elektrische Spannung angelegt ist. Gibt es keine Spannung, ist das Smartphone also ausgeschaltet, wird diese Schicht hart. Die Empfindung von echten Tasten wird durch diese neue Piezo-Schicht erzeugt. So kann man auf dem Blackberry Storm 2 sehr schnell schreiben, weil der Tastenhub nur noch wenige Zehntel Millimeter groß ist.

Darüber hinaus verfügt das Blackberry Storm 2 über WLAN, HSDPA, GPS, Bluetooth, eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz sowie 1 Gigabyte Speicher. Der Akku hat eine Leistung von 1400 mAh, RIM verspricht damit beeindruckende Laufzeiten. Gespräche soll man bis zu sechs Stunden führen können, im Standby soll das Smartphone bis zu 15 Tage durchhalten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
221414