VoIP

Skype entfernt iPad-App aus dem App Store

Dienstag, 02.08.2011 | 19:04 von Denise Bergert
Fotostrecke Skype-App aus App Store entfernt
© Skype
Laut dem Video-Telefonie-Anbieter wurde die Skype-App für das Apple-Tablet zu früh veröffentlicht.
Gestern veröffentlichte Skype eine Video-Telefonie-App für Apples iPad . Heute hat das Unternehmen die Anwendung wieder aus dem App Store entfernt. Laut einer offiziellen Mitteilung über den Kurznachrichtendienst Twitter, sei die Applikation vorzeitig online gegangen. Um die gewohnte Qualität zu gewährleisten, sei die Skype-App vorübergehend wieder entfernt worden.

Auf Anfrage des Technik-Magazins AllThingsD erklärte eine Skype-Sprecher, dass die App in Kürze wieder verfügbar sein werde. Einen konkreten Veröffentlichungstermin blieb Skype jedoch schuldig. Erst im Juni veröffentlichte das Unternehmen ein YouTube-Video, das die Vorzüge der neuen iPad-App erläutern sollte. Wenig später wurde der Clip ebenfalls aufgrund einer verfrühten Veröffentlichung wieder entfernt.

iPad 2 – die Neuerungen im Detail
iPad 2 – die Neuerungen im Detail

Bislang war Skype nur für Apples iPhone verfügbar. Mit der iPad-Umsetzung orientiert sich Skype am kleinen Bruder und erlaubt Video- sowie Audio-Gespräche über 3G- und Wi-Fi-Netzwerke. Instant-Messages und Skype-SMS sind ebenfalls enthalten. Weiterhin wurde die Bedienoberfläche an das große iPad-Display angepasst. Bislang war es zwar möglich, die Skype-iPhone-App auf dem Tablet zu nutzen, jedoch mussten sich Nutzer dabei mit dem überdimensionalen Keyboard und der geringen Auflösung arrangieren.

Dienstag, 02.08.2011 | 19:04 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1079882