169540

Neue Linux-Distribution mit Vista-ähnlicher Oberfläche

10.10.2007 | 18:10 Uhr |

Mit Vixta erblickt eine neue Linux-Distribution das Licht der Welt, deren UI gewollt massive Ähnlichkeiten zu Windows Vista aufweist.

Die Entwicklung der neuen Linux-Distribution Vixta befindet sich in der frühen Entwicklungsphase und Vixta basiert auf Fedora. Eine 750 MB große Vorabversion steht bereits zum Download bereit. Weitere Versionen sollen in Kürze folgen.

Als Ziel der neuen Distribution geben die Macher unter anderem an, Linux an „die Masse“ bringen zu wollen. Außerdem soll Vixta anwenderfreundlich sein und die Oberfläche soll den Anwendern eine „vertraute Erscheinung“ bieten.

Was mit Letzterem gemeint ist, kann auch auf dieser Seite mit Screenshots erkannt werden: Die Gestaltung der Oberfläche ähnelt extrem stark der von Windows Vista. Es sollte also niemanden wundern, wenn Microsoft mit einem „Nix da!“ auf Vixta reagieren sollte und den Versuch unternimmt, die Vixta-Macher dazu zu bewegen, das Oberflächen-Design und den Produktnamen doch noch mal lieber zu überdenken…

0 Kommentare zu diesem Artikel
169540