2214530

Vivaldi 1.3: Browser erhält viele Verbesserungen

11.08.2016 | 11:15 Uhr |

Vivaldi 1.3 ist erschienen. Der Browser aus Norwegen stammt von Browser-Pionieren und hat neue Funktionen an Bord.

Vivaldi 1.3 steht ab sofort zum Download bereit. Hinter der Entwicklung von Vivaldi steckt das gleichnamige Unternehmen, das der frühere Opera-Gründer und -Chef Jon von Tetzchner Ende 2013 gründete. Im April war mit Vivaldi 1.0 die erste Release-Version des chromium-basierten Browsers erschienen. Alle sechs Wochen sollen größere Updates für den Browser erscheinen. Im Juni erschien das erste größere Update und nun im August folgt das zweite große Update.

Vivaldi 1.3 enthält unter anderem die Unterstützung für Themes, wodurch sich das Aussehen des Browsers nun personalisieren lässt. Jedes einzelne Element der Oberfläche kann beliebig gestaltet werden.

Bei der WebRTC-Unterstützung fügen die Entwickler die Möglichkeit hinzu, auch WebRTC über einen Schalter ein- und ausschalten zu können. Letzteres erhöht dann die Privatsphäre bei der Nutzung des Browsers. Erweitert wird mit der neuen Version auch die Anzahl der Mausgesten.

Lesetipp: Vivaldi vs Firefox, Chrome, Edge und Opera im Vergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel
2214530