158672

Microsoft rät direkt zu Windows 7 zu wechseln

18.05.2009 | 11:55 Uhr |

Ein leitender Microsoft-Manager hat einen kuriosen Tipp für Profi-Anwender von Windows parat. Er rät Microsoft-Kunden nämlich, nicht mehr auf Windows Vista umzusteigen, sondern stattdessen auf Windows 7 zu warten.

Unternehmen, die gerade an einem Umstiegsprojekt arbeiten und derzeit ihre Anwendungen daraufhin testen, ob sie auch unter Windows Vista laufen, sollten diese Testläufe beenden und stattdessen mit dem derzeit erhältlichen Release Candidate von Windows 7 weiterarbeiten. Das rät Bill Veghte, Microsoft Senior Vice President für Windows.

"Wenn Sie gerade angefangen haben, Vista für den Unternehmens-weiten Einsatz zu testen, dann lassen Sie das lieber bleiben und wenden Sie sich stattdessen dem Release Candidate von Windows 7 zu", sagt Bill Veghte. Die Testversion von Windows 7, die sich jeder Interessierte herunterladen kann , könne aufgrund ihrer hohen Qualität durchaus in Firmen für Tests herangezogen werden.

Für Gartner-Analyst Michael Silver kommt die verblüffende Empfehlung des führenden Microsoft-Managers nicht überraschend. Silver rät: "Wer noch nicht mit der Umstellung auf Vista begonnen hat, sollte in jedem Fall auf Windows 7 warten". Und fährt fort: "Wer gerade aktuell dabei sei, Vista im Rahmen von neuen PC zu implementieren, soll damit fortfahren". Alle anderen sollten Vista überspringen und auf Windows 7 setzen, das allerdings mehr kosten wird als Windows Vista .

0 Kommentare zu diesem Artikel
158672