160152

Microsoft bestätigt Windows 7-Upgrade-Programm

04.06.2009 | 13:29 Uhr |

Ein Microsoft-Verantwortlicher hat das Upgrade-Recht auf Windows 7 für Anwender bestätigt, die jetzt einen PC mit Windows Vista kaufen.

Microsoft wird zusammen mit PC-Herstellern ein Upgrade-Programm für Windows 7 starten, wie der Microsoft-Manager Steve Guggenheimer jetzt bestätigte. Wer also ab einem bestimmten Zeitpunkt vor dem Verkaufstart von Windows 7 einen Rechner mit Windows Vista erwirbt, soll auf Windows 7 upgraden können. Windows 7 erscheint am 22. Oktober im Handel .

Windows 7 wäre somit, laut Guggenheimer, jetzt schon Bestandteil des Kaufs. Damit will Microsoft verhindern, dass sich Kauf-Interessenten vorerst mit der Anschaffung eines PCs zurückhalten.

Einen Haken hat die Ankündigung des Microsoft-Managers allerdings. Guggenheimer sagte nämlich nicht explizit, dass das Upgrade kostenlos sein wird. Marktbeobachter erwarten, dass eine eventuelle Upgrade-Gebühr aber nur sehr gering ausfallen werde. Wann das Upgrade-Programm starten soll, will Microsoft noch bekannt geben.

Guggenheimer bestätigte zudem den bereits bekannten Termin für die Weitergabe des Windows 7-Codes an die OEM-Partner in der zweiten Juli-Hälfte. Windows 7 wird dann in verschiedenen Versionen vorhanden sein, als Starter Edition, Home Premium, Professional, Enterprise und für Entwicklungsländer auch als Home Basic.

0 Kommentare zu diesem Artikel
160152