2227196

Vision Next 100: BMW-Motorrad hält immer das Gleichgewicht – auch ohne Fahrer

12.10.2016 | 13:14 Uhr |

BMW zeigt das Motorrad der Zukunft: Es balanciert selbstständig aus – auch im Stand, sogar wenn der Fahrer abgestiegen ist! Und der Fahrer trägt eine Datenbrille, aber keinen Helm!

Mit dem Motorrad Vision Next 100 zeigt BMW das Motorrad der Zukunft. Wie schon bei den Autos der Zukunft ist auch das Motorrad der Zukunft mit anderen Verkehrsteilnehmern und Signalgebern vernetzt. Das überrascht kaum noch jemanden. Spannender ist da schon, wie der Fahrer die Daten empfängt.

Visor: Biker trägt Datenbrille

Der wesentliche Teil des Informationsaustauschs zwischen Fahrer und Fahrzeug erfolgt nämlich über den Visor, eine sichtfeldumschließende Datenbrille mit Windschutzfunktion. Der Visor projiziert situativ relevante Daten direkt in das Sichtfeld des Fahrers, wie es BMW beschreibt. Dieses unterteilt sich in vier Anzeigenbereiche, die durch die Blickhöhe gesteuert werden: Je nachdem, ob der Fahrer seinen Blick hebt oder senkt, ändert sich auch der angezeigte Inhalt. Die normale Blickebene zeigt während der Fahrt bewusst keine Inhalte und erlaubt damit den absoluten Fokus auf das Fahrerlebnis. Erst wenn Handlungsbedarf besteht oder der Fahrer gewisse Informationen wünscht, wird der Visor aktiv.

Der Visor
Vergrößern Der Visor
© BMW

Ein Blick nach oben bietet dem Fahrer eine Rückspiegelfunktion und zeigt, was hinter ihm geschieht. Senkt der Fahrer seinen Blick ein wenig unter die normale Blickebene, eröffnet sich ihm ein Menü, in dem der Fahrer per Fingergestiksteuerung die einzelnen Funktionen aufrufen kann. Ein Blick noch tiefer öffnet die Kartenansicht, die dem Fahrer die von ihm gewählte Route zeigt.
Im unteren Drittel blendet die Datenbrille das Sinnbild des Digital Companions ein, ein umgedrehtes Dreieck aus dem sich zwei horizontale Linien entwickeln. Die Darstellung ist ähnlich wie in einem Flugzeugcockpit: es zeigt die aktuelle Schräglage sowie die Ideallinie. Besteht eine Abweichung kann der Fahrer selbst korrigieren. Reagiert der Fahrer nicht oder zu spät, regelt das Motorrad selbst nach. Durch diese Hinweise lernt der Einsteiger mehr über sich und was mit einem Motorrad möglich ist. Erfahrene Fahrer können sich immer wieder fordern und profunde Fähigkeiten verbessern.

Kein Helm

Durchaus überraschend ist, dass BMW den Fahrer oder die Fahrerin des Vision Next 100-Motorrads ohne Helm und andere Schutzbekleidung sieht. Damit der Fahrer Fliehkräfte, Beschleunigung, Wind und Natur hautnah erleben kann.

Durch die Kombination mit aktiven Assistenzsystemen hat der Fahrer des BMW Motorrad Vision Next 100 jederzeit die Kontrolle über das Fahrgeschehen, verspricht BMW. Die Systeme schauen nicht nur voraus und weisen den Fahrer auf Handlungsbedarf hin, sie können während der Fahrt schützend eingreifen. Bisher übliche Motorradkleidung wie ein Helm oder Fahrerausstattung mit Protektoren sei BMW zufolge daher nicht mehr erforderlich. Allerdings muss beim Weglassen des Helms erst noch der Gesetzgeber mitspielen.

Motorrad balanciert immer selbstständig aus.

Sogar ohne Fahrer hält das Motorrad das Gleichgewicht.
Vergrößern Sogar ohne Fahrer hält das Motorrad das Gleichgewicht.
© BMW

Das spannendste dieser aktiven, intelligenten Assistenzsysteme heißt „Self Balancing“. Es balanciert das Motorrad während der Fahrt sowie im Stand selbstständig aus. So können die Systeme dem Motorrad in bestimmten Fahrsituationen mehr Stabilität und dem Fahrer Sicherheit verleihen. Einsteiger werden durch jede Fahrsituation sicher begleitet. Ein Umfallen soll nicht möglich sein. Auch im Stand balanciert sich das Motorrad selbstständig aus – das Motorrad bleibt stehen, sogar wenn der Fahrer bereits abgestiegen ist.

Auch im Stand hält das Motorrad das Gleichgewicht.
Vergrößern Auch im Stand hält das Motorrad das Gleichgewicht.
© BMW

Optik und Rahmen

Zu den optischen Elementen gehören schwarzer Dreiecksrahmen, weiße Linierung und die klassische Form des Boxermotors, in dem nun aber eine emissionsfreie Antriebseinheit arbeitet. Die Boxerform ist also nicht mehr technisch bedingt, sondern nur noch ein stilistisches Element. Je nach Fahrsituation ändert sich die äußere Gestalt des Boxers. Im Ruhezustand liegt er eng an. Sobald die Fahrt beginnt, fährt der Motorblock seitlich aus. Während der Fahrt optimiert er so die Aerodynamik und den Wetterschutz des Motorrads.

Ein Flexframe spannt sich vom Vorderrad zum Hinterrad des BMW Vision Next 100. Seine Biegsamkeit soll Lenkmanöver ohne die heute üblichen Gelenke erlauben. Wird der Lenker bewegt, verformt sich der gesamte Rahmen und macht die Richtungsänderung möglich. Je nach Fahrsituation variieren die dafür erforderlichen Kräfte: Lenkmanöver im Stand sollen besonders leicht sein, während der Rahmen bei hohen Geschwindigkeiten eine hohe Steifigkeit bietet.

Karosserieteile wie der Sitz, die obere Rahmenabdeckung und die Kotflügel sind aus Carbon gefertigt. Zwei filigrane rote Leuchtkörper unterhalb der Sitzschale dienen als Rücklicht und Fahrtrichtungsanzeiger. Die Reifen integrieren nicht nur Dämpfungsfunktion, ihr variables Profil passt sich aktiv an den jeweiligen Untergrund an. Damit sorgen sie in jeder Fahrsituation für optimale Bodenhaftung, so BMW.

Fahrerbekleidung

Die Fahrerbekleidung des BMW Motorrad Vision Next 100 ist wesentlicher Bestandteil des Fahrerlebnisses. Bei Bedarf kühlt oder wärmt eine Klimafunktion den Fahrer. Die flexible Bandstruktur an Anzug und Schuhen ist von Muskelsträngen inspiriert. Sie kann den Fahrer je nach Fahrsituation aktiv stützen und dadurch entlasten.

Der Nackenbereich der Fahrerbekleidung lässt sich bei höherer Geschwindigkeit mit Luft füllen, entlastet dann die Halswirbelsäule und erhöht den Komfort. Variable Öffnungen sorgen für zusätzliche Ventilation. Neben den genannten Komfortfunktionen besitzt die Kleidung wie bereits erwähnt keine Sicherheitsfunktion. Das soll aufgrund der intelligenten Assistenzsysteme nicht erforderlich sein.

Sensoren in der Fahrerausstattung wachen über Daten wie Puls und Körpertemperatur, damit der Anzug bei Kälte- oder Stressempfinden die Klimatisierung entsprechend regulieren kann. Mit vibrierenden Elementen an Armen und Beinen gibt die Bekleidung Hinweise für die Navigation oder zeigt das Erreichen des Grenzbereichs in der Schräglage an.

Intel zeigt Motorrad mit Sprachsteuerung

0 Kommentare zu diesem Artikel
2227196