107690

Visa plant Kreditkarte mit Spracherkennung

22.10.2002 | 15:18 Uhr |

Der Kreditkartenanbieter Visa International und der Softwarehersteller Vocent Solutions wollen ein Authentifizierungssystem auf Spracherkennungsbasis herausbringen, das sich gemeinsam mit Visa-Kreditkarten nutzen lässt.

Der Kreditkartenanbieter Visa International und der Softwarehersteller Vocent Solutions wollen ein Authentifizierungssystem auf Spracherkennungsbasis herausbringen, das sich gemeinsam mit Visa-Kreditkarten nutzen lässt. Das System soll zur sichern Nutzung von E- und M-Commerce-Anwendungen (Mobile Commerce) dienen, berichtet unsere Schwesterpublikation "Computerwoche" .

Spracherkennung sei geeignet, um Transaktionen abzusichern. Sie sei einfach zu handhaben und so gut wie nicht auszuhebeln, so die Unternehmen. Da heutzutage nahezu alle PCs mit Mikrofonen ausgestattet seien und sich PDAs (Personal Digital Assistants) an Mobiltelefone anbinden lassen, gebe es viele Einsatzmöglichkeiten für die Technik, sagte Georgann Scally, Vice President of Strategic Alliances bei Visa.

Vocent hat die entsprechende Technologie bereits auf Lager. Visa soll nun verschiedene Anwendungen entwickeln und Standards für die Implementierung erarbeiten. Man könne zum Beispiel die Stimme als zusätzliches Sicherheitselement zur PIN zu verwenden. Denkbar sei aber auch, die PIN durch einen Sprachbefehl ganz abzulösen. Ob und welche Lösung in die Praxis umgesetzt werden soll, sei die Entscheidung der angeschlossenen Kreditinstitute.

0 Kommentare zu diesem Artikel
107690