1255104

Virtuelle Haustiere auf dem Mobiltelefon

17.12.2007 | 14:06 Uhr |

Ab Anfang 2008 sollen sich kleine Haustiere mobil umsorgen lassen.

Nokia bringt die Welt der virtuellen Haustiere auf das Mobiltelefon. Creebies, ein neues Spiel, das über den mobilen Gaming-Dienst N-Gage erhältlich ist, ermöglicht den Spielern ihr eigenes 3D-Haustier zu erschaffen. Diesen können sie dann virtuell pflegen, füttern, mit ihm spielen und ihn selbst großziehen. Ausgestattet mit einem virtuellen Käfig und Spielgeld können die Spieler ihren neuen Freund ganz nach ihren Vorstellungen individuell gestalten und mit verschiedenen Accessoires ausstatten.

Schon bald wird das 3D-Haustier einen ganz eigenen Charakter annehmen und ein individuelles Erscheinungsbild zeigen. Bei liebevoller Pflege wird der kleine Liebling wachsen und immer unabhängiger werden. Der Spieler muss dabei jedoch das aktuelle Wohlbefinden seines Schützlings im Auge behalten, um zu erkennen, ob dieser vielleicht hungrig oder sogar mal krank ist. Creebies wird ab Anfang 2008 angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255104