2005691

Virtual-Reality-Brille von Zeiss für 99 Euro

14.10.2014 | 05:38 Uhr |

Der deutsche Hersteller Carl Zeiss will zum Weihnachtsgeschäft eine VR-Brille für 99 Euro in den Handel bringen.

Nach Samsung , Sony und Vorreiter Oculus VR versucht sich nun auch der deutsche Hersteller Carl Zeiss im noch jungen Marktsegment der Virtual-Reality-Brillen. Ab Dezember soll mit der VR One ein Gerät von Zeiss speziell für Smartphones erscheinen, welches mit 99 Euro recht erschwinglich ausfällt.

Die VR-Brille erfordert den zusätzlichen Einsatz eines Smartphones mit 4,7 bis 5,2 Zoll Diagonale. Das Handy wird einfach vor die Linsen der VR One gespannt. Zeiss bietet hierfür spezielle Halterungen für das iPhone 6 sowie das Galaxy S5 an.

Zu Weihnachten werden Käufer jedoch noch nicht in virtuelle Spielwelten abtauchen können. Vielmehr will Zeiss eine Anwendung bereitstellen, mit der sich Videos in 2D und 3D betrachten lassen. Darüber hinaus soll der Panoramamodus von Google Street View über die Brille nutzbar sein.

TrinityVR: Neuer Controller speziell für VR-Spiele

Zeiss setzt auf interessierte App-Entwickler und stellt diesen nach einer Registrierung eine kostenlose Softwareplattform für iOS und Android zur Verfügung. Kunden können zudem darüber entscheiden, welche Smartphonemodelle neben dem iPhone und dem S5 noch unterstützt werden sollen.

Virtual-Reality-Brille Samsung Gear VR im Hands-on
0 Kommentare zu diesem Artikel
2005691