241860

Virenfreie Handy-Software mit Zertifikat

04.07.2006 | 16:22 Uhr |

Symbians Software-Zertifikat schließt zukünftig eine Virenprüfung durch McAfee ein.

Malware für Mobiltelefone gehört trotz vieler Berichte zu diesem Thema noch nicht zu den Alltagserfahrungen der meisten Benutzer solcher Geräte. Die überwiegende Zahl bislang entdeckter Schädlinge zielt auf die Plattform Symbian OS, die von fast allen Handy-Herstellern lizensiert wurde. Symbian will seine Software-Zertifizierung nun um eine Virenprüfung erweitern, wie der Antivirus-Hersteller McAfee mitteilt.

Im Rahmen des "Symbian Signed Application Certification Process", der auch die Kompatibilität von Anwendungen mit auf Symbian OS basierenden Smartphones bescheinigt, soll ab sofort ein automatischer Viren-Scan mit McAfees Antivirus-Software vorgeschaltet werden. Für die geschätzten 70 Millionen Smartphones mit Symbian OS gibt es mittlerweile etwa 5300 kommerzielle Anwendungen.

Das Siegel "Symbian Signed" soll mit der neuen Virenprüfung sicher stellen, dass sich Anwender dieser zertifizierten Programme keine Sorgen um darin enthaltene Malware machen müssen. Das entbindet sie allerdings keineswegs von der eigenen Verantwortung für die Sicherheit ihrer Geräte vor Schädlingen. Besonders die Bluetooth-Schnittstelle erweist sich immer wieder als Einfallstor für mobile Malware.

Handy wird zunehmend zum Ziel von Viren

0 Kommentare zu diesem Artikel
241860