12166

Viren: Neue und alte Gefahren

28.03.2001 | 16:24 Uhr |

Die Virenlandschaft befindet sich in Bewegung. Neben den immer noch kursierenden Klassikern wie Loveletter und alten Schwachstellen wie dem unzureichenden Aufspielen von Patches zeichnen sich neue Risikofelder ab. PC-WELT fragte Vertreter von Sophos, Symantec und SuSE Linux nach derzeitigen und künftigen Risiken. Und wir stellten die brisante Frage: Ist Linux besser gegen Viren gefeit als Windows?

Die Virenlandschaft befindet sich in Bewegung. Neben den immer noch kursierenden Klassikern wie Loveletter und alten Schwachstellen wie dem unzureichenden Aufspielen von Patches zeichnen sich schon neue Risikofelder ab. PC-WELT fragte Vertreter von Sophos, Symantec und SuSE Linux nach derzeitigen und künftigen Risiken.

Weiterhin stellten wir die brisante Frage: Ist Linux besser gegen Viren gefeit als Windows? Denn Letzteres ist eine in Leserkreisen vielfach diskutierte Frage. Die Hersteller von Antivirensoftware sind sich hierin unschlüssig. Worin aber alle übereinstimmen, ist die Einschätzung der neuen Risikofelder PDA und Handy.

Doch ungeachtet aller neuen Gefahren, die durch die weltweite Vernetzung entstehen, stellen Disketten in den Händen unaufmerksamer Mitarbeiter immer noch die Hauptgefahr dar. Weitere Inhalte unserer Reportage: Wie schätzen die Softwarehersteller Tools wie den Worm Generator ein? Wie lange dauert es, bis der Code eines Virus entschlüsselt ist. Welche Rolle spielen Administratoren?

Den ausführlichen Artikel mit den Stellungnahmen von Sophos, Symantec und SuSE finden Sie unter dem folgenden Link. (PC-WELT, 28.03.2001, hc)

PC-WELT: Viren - Neue und alte Gefahren

PC-WELT Test: Online-Scanner gegen Viren

0 Kommentare zu diesem Artikel
12166